Originalfassungen in Bremen: 11.09.14 – 17.09.14

Auch diese Woche bringt wieder eine bunte Mischung an Originalfassungen. Richtige Höhepunkte finde ich nicht, aber auch keine Titel, bei denen man die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würde.

Sex Tape – Cinemaxx, Fr.+So.um 19:30 & CineStar, So., 14.9. um 20:40 – US-Mainstream-Komödie mit Cameron Diaz und Jason Segel. Ein Ehepaar lädt versehentlich ihr privates Sexvideo in eine Cloud, wo es sich automatisch mit den Apple-Produkten ihrer Freunde und Verwandte synchronsiert. Beide versuchen nun zu verhindern, dass alle Welt ihr Video sehen kann.

YouTube Preview Image

A Most Wanted Man – Cinemaxx, Do.+Mi. um 19:30 – Der letzte Film mit dem kürzlich verstorbenen Philip Seymour Hoffman in der Hauptrolle. In Hamburg spielender, britischer Agenten-Thriller-Drama-Mix nach einer Vorlage von Bestsellerautor John Le Carré. Von dem Meisterfotograf und legendärem Videoregisseur Anton Corbijn. Ferner mit Rachel McAdams und Willem Dafoe.

Guardians of the Galaxy – Cinemaxx, Sa.+Di. um 19:30 – Marvel-Comic-Verfilmung. Die „Guardians“ kenne ich gar nicht, obwohl ich lange Jahre großer “Marvel”-Fan war und das Marvel-Universum regelmäßig verfolgt habe. Der Trailer haut mich jetzt nicht vom Hocker, die bisherigen Besprechungen allerdings schon. Scheint zu rocken, das Ding.

Madame Mallory und der Duft von Curry – Schauburg, So., 14.9. um 19:30 – Französische Feel-Good-Komödie, in der eine indische Familie in einer französischen Kleinstgemeinde ein Restaurant gegenüber eines Ein-Sterne-Restaurants eröffnet. Vom Regisseur von „Chocolate“.

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit – Schauburg, 17.9. um 19:15 – Britischer Film über einen eigenbrötlerischen Mann, der für die Londoner Stadtverwaltung Hinterbliebene von in der Großstadt anonym Verstorbenen aufstöbert. Mit dem tollen Eddie Marsan. Allein deshalb schon einen Blick wert.

Gemma Bovery – Schauburg, Mo., 15.9. um 12:00 & Atlantis, So., 14.9. um 20:00 –  Französische Verfilmung der gleichnamigen Graphic Novel „Gemma Bovery“, einem aktualisierten Version von „Madame Bovary“ von Gustave Flaubert. Die Hauptrolle spielt passenderweise Gemma Arterton.

Canned Dreams – City 46, Di., 16.9. um 18:00 – Finnischer Dokumentarfilm über globalisierte Lebensmittelproduktion am Beispiel einer Dose Ravioli.

Schule II – City 46, Di., 16.9. um 20:30 – Japanischer Spielfilm von 1996 über Leiter einer Sonderschule in Hokkaido, der sich mit den Problemen seiner Tochter und zwei seiner Schüler herumschlägt. Eintritt frei.

Camera Obscura – City 46, 17.9. um 20:00 – Spanischer Spielfilm von 2013 um ein blindes, 13-jähriges Mädchen, welches von einem Cousin ihres Vaters das Photographieren beigebracht bekommt.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 15.09. um 19:30

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 15.09. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.