Originalfassungen in Bremen: 03.04.14 – 09.04.14

Wie vielleicht der Eine oder die Andere bemerkt hat, fielen die O-Töne letzte Woche aus. Grund war zu viel Stress im Job, und als ich endlich etwas Luft hatte, war die Woche auch schon fast vorbei. Diese Woche hat sich das noch nicht ganz entspannt, aber da die Liste nicht ganz so umfangreich ausfällt, schaufle ich mir mal etwas Zeit frei. Höhepunkt (*hihihi*) ist natürlich der zweite Teil von Lars von Triers „Nymphomaniac“. Auf „Her“, den neuen von Spike Jonze hatte ich mich eigentlich auch gefreut, aber die doch stark unterkühlten Kritiken lassen mich nun doch zögern.

Return of the First Avenger – Cinemaxx, Fr./So. um 20:45 – Captain America ist wieder zurück. Mir will ja nicht in den Kopf, warum man den englischen Originaltitel „The Winter Soldier“ in den ebenfalls englischen „deutschen“ Titel „Return of the First Avenger“ „übersetzt“, aber na ja. Ich war ja noch nie ein besonders großer Fan vom Cap, aber der Film soll recht gelungen sein.

YouTube Preview Image

Noah (3D) – Cinemaxx, Do.+Sa. um 20:45 – Bisher mochte ich ja jeden Film von Darren Aronofsky, aber nach den miesen Kritiken befürchte ich, dass er sich mit diesem Bibel-Epos mit Russell Crowe vielleicht verhoben hat.

YouTube Preview Image

Nymphomaniac Teil 2 – Schauburg, So., 6.4. um 21:45 – Eigentlich sollte Lars von Triers Mammutwerk ja in einem stück in die Kinos kommen, aber das war dann wohl doch zu lang. Jetzt kommen die Kinofassungen gestückelt und die noch längeren „Director’s Cut“s laufen auf Festivals – und dann hoffentlich auch in der Heimkinoauswertung. Ich hoffe trotzdem inständig, beide Filme noch einmal im Kino sehen zu können.

YouTube Preview Image

Her – Schauburg, Mi., 9.7. um 17:00 – „A Spike Jonze Love Story“. Joaquin Phoenix verliebt sich in die Stimme seines Computers. Kein wunder, wird diese doch von Scarlett Johansson gesprochen. Ich kann mir ja eigentlich nicht vorstellen, dass ein Spike-Joneze-Film schlecht sein kann, weshalb ich mich hier trotz sehr durchwachsener Kritiken mal überrachen lassen würde.

YouTube Preview Image

Spuren – Tracks – Atlantis, So., 6.4. um 20:00 – Australisches Selbstfindungsdrama über die junge Robyn Davidson (gespielt von Mia Wasikowska), die 1977 zu Fuß und allein 2.700 Kilometer australische Wüstenlandschaft durchquerte.

Pans Labyrinth – City 46, Sa.-Mi. immer 20:00 – Eigentlich heißt der Film im Original ja „Das Labyrinth des Faun“ und von „Pan“ ist da keine Rede. Aber wie dem auch sein, Guillermo del Toros märchenhaftes und bitteres Meisterwerk über den spanischen Bürgerkrieg sollte man gesehen haben.

Die Einkesselung – City 46, Do./Mo./Di. um 19:00 – Kanadische Dokumentation, 160-minütige von Richard Brouillette über den Neoliberalismus und seine Folgen. am Donnerstag mit Einführung und Diskussion.

Charlie Mariano – Last Visits – City 46, Sa./So. 18:00 – Dokumentation über den Saxophonist und Weltmusiker Charlie Mariano.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 07.04. um 20:45

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 07.04. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.