Originalfassungen in Bremen: 14.11.13 – 20.11.13

Reichlich Filmstoff für diese Woche. Besonders im City 46 ist eine Menge in Sachen O-Ton los. Und man glaubt es kaum: Das Cinespace in Gröpelingen macht jetzt in der wöchentlichen Sneak-Preview-Sause mit. Blöderweise auch am Montag, wo schon Schauburg und Cinemaxx ihre Sneak Previews platziert haben. Aber wie ich hörte, zeigen die meistens eh alle dasselbe. Aber eine Entzerrung wäre schon schön gewesen. Ansonsten könnte „Captain Phillips“ recht interessant sein und mit „Aus dem Leben eines Schrottsammlers“ findet der Gewinner des Silbernen Bären seinen Weg auf eine Bremische Leinwand.

Captain Phillips – Cinemaxx, Do.,Sa.-Di. immer 19:45 – Basierend auf einer wahren Geschichte, die erst vier Jahre her ist, inszeniert Regisseur Paul Greengrass die Geschichte eines Frachterkapitäns, dessen Schiff von somalischen Piraten entführt wurde. In der Hauptrolle: Tom Hanks. Da Paul Greengrass mit „Flug 93“ bewiesen hat, dass er reale Ereignisse gekonnt verfilmen kann, kann man gespannt sein.

YouTube Preview Image

Die Tribute von Panem – Catching Fire – Cinemaxx, Mi., 20.11. um 20:15 – Der zweite Teil der Saga. Ich kenne die Bücher nicht, aber die Serie scheint sehr beliebt zu sein. Klingt für mich immer noch nach „Battle Royale“ für Teenies, aber ich habe mittlerweile auch Gutes gehört.

YouTube Preview Image

Thor: The Dark Kingdom 3D – Cinemaxx, Fr., 15.11. um 19:45 – Fortsetzung der erfolgreichen Marvel-Comic-Verfilmung. Wieder mit Chris Hemsworth in der Titelrolle und dem genialen Tom Hiddleston als Loki. Regie führt diesmal TV-Regisseur Alan Taylor.

Meine Welt – Benim Dünyam – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 21:00 – Türkisches Drama um eine junge Frau, die als Kind durch eine Krankheit blind und taub wurde und nun in den 50er Jahren einen jungen Mann trifft, der mit ihr Kontakt aufnehmen will.

Hükümet Kadin 2 – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 18:30 und 23:20 (Fr. nur 23:20) – Prequel zur türkischen Komödie „”Hükümet Kadin” um einen Bürgermeisterwahlkamp Ende der 40er Jahre.

Blue Jasmine – Schauburg, Fr.-Mi. immer 21:30, Mo. auch um 12:00 & Gondel, Mi., 20.11. um 12:00 – Der neue Woody Allen. Diesmal spielt sein Film in San Francisco und handelt von einer ehemals reichen, New Yorker High-Society-Dame, deren Vermögen sich in der Finanzkrise in Luft aufgelöst hat und die nun gebrochen und depressiv bei ihrer Schwester in San Francisco Unterschlupf findet, die einen ganz anderen Lebensstil als sie pflegt. Könnte man als Komödie drehen, macht Allen aber nicht. Wieder grandios besetzt mit Cate Blanchett, Alec Baldwin, Sally Hawkins.

Aus dem Leben eines Schrottsammlers – City 46, Do./Sa./So. immer 20:00 – Sozialdrama aus Bosnien-Herzegowina, das bei der diesjährigen Berlinale den Silbernen Bären gewann. Der Roma Nazif führt in der bosnischen Provinz mit seine Frau Senada und die beiden Töchter ein hartes Leben. Er schlachtet alte Autos aus und verkauft den Schrott. Als Senada nach einer Fehlgeburt lebensgefährliche Blutungen erleidet, kann Nazif sie nicht in einem Krankenhaus unterbringen, weil er die Versicherung nicht zahlen kann. Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit und die damals betroffenen Personen spielen sich selbst.

YouTube Preview Image

Waste Land – City 46, Do.um 19:30, Fr./So./Mo. um 18:00 und Sa. um 20:30 – Doku über den brasilianische Künstler und Fotograf Vik Muniz, der die größte Müllkippe der Welt zum Schauplatz eines außergewöhnlichen Kunstprojekts macht.

Five Dances – City 46, Fr. 20:30 und Sa. 18:00 – Amerikanischer Queerfilm über einen 18-jährigen Tänzer, der in einer Modern-Dance-Gruppe, trotz des harten Trainings Erfüllung und Liebe findet.

Der kürzeste Brief an die Mutter – City 46, Di. 19.11. um 20:30 – Japanischer Spielfilm von 1995 um einen jungen Mann, der sich nach dem Tod des Vaters auf die Suche nach seiner Mutter macht, die die Familie vor langer Zeit verlassen hat. eintritt frei!

Chaos und Unordnung – City 46, Mi., 20.11. um 18:00 – Ägyptischer Spielfilm um eine Gruppe junger Leute und ihren Beziehungen.

Lola – City 46, Mi., 20.11. um 20:30 – Philippinischer Spielfilm von Brillante Mendoza um zwei Großmütter in Manila. die eine will ihren Enkel aus dem Gefängnis befreien, indem sie der Großmutter eines von ihm ermordeten Jungen Geld bietet. Diese wiederum kann die Beerdigung ihres Enkels nicht bezahlen. Harter Stoff.

CineSneak – Cinespace, Mo. 18.11. um 20:15

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo. 18.11. um 20:45

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 18.11. um 21:45

 

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Originalfassungen in Bremen: 14.11.13 – 20.11.13

  1. mnemo sagt:

    Gestern Captain Phillips in der OV gesehen. Film ist ganz okay, erst spannend, dann aber etwas mau. Die 4K-Projektion hat sich leider so gar nicht gelohnt, da auf sehr körnigem Filmmaterial gedreht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.