11. Oktober: „Kurzfilme zu Architektur“ im Café noon

Vor Kurzem erreichte mich die folgende Mitteilung von der Kunstinitiative Copartikel, mit der Bitte, diese zu teilen.

Das tue ich doch gerne und wünsche allen Beteiligten viel Spaß und Erfolg.

Der „projektraum delmenhorst“, der sich seit dem 14. September im Bremer Lloydhof befindet, lädt zu einem Kurzfilmabend ein. In Kooperation mit dem Filmbüro Bremen e.V. und dem Café noon zeigt die Kunstinitiative Copartikel Kurzfilme junger Nachwuchstalente, die sich auf unterschiedliche Weise mit den Themen Stadt, Architektur und dem Verhältnis von Mensch und Stadt beschäftigen. Premiere feiert der Film „Kapitaal sprekt“ von Ruben van den Belt, in dem sich Aufnahmen einer längst vergessenen Industrieanlage im Belgischen Lüttich mit dem einstmals visionären Traum seiner Eröffnung überlagern. Der Filmemacher wird anwesend sein. Weiter zu sehen sind u.a. auch der „Der große Gammel“ von Susann Maria Hempel oder der ausgezeichnete Kurzfilm von Jan Zabeil „Was weiß der Tropfen davon“.

Mit dem Kurzfilmabend nimmt die Kunstinitiative Copartikel Bezug auf die Themen der Künstlerin Ina Weber, die mit ihren Werken aktuell im „projektraum delmenhorst“ und parallel in der Städtischen Galerie Delmenhorst zu sehen ist.

Der Eintritt ist frei!

Freitag, 11. Oktober, 20 Uhr

Ort: Café noon, Wegesende 22 (Lloydhof), 28195 Bremen

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.