Interessanter taz-Artikel über Ezzat Nashashibi

Auf taz.de findet man einen schönen Artikel über den „Haus- und Hofmusiker“ des Bremer Kommunalkinos City 46: Ezzat Nashashibi.

Ezzat Nashashibi begleitet nun schon seit vielen Jahren regelmäßig Stummfilme im City 46. Letztes Jahr hatte er die spannende und gut besuchte Reihe „Stummfilm +2“ ins Leben gerufen, in der er immer zusammen mit einem Gastmusiker die Musik zu einem ausgewählten Stummfilm konzeptionierte und aufführte.

Auch dieses Jahr hat er bereits einige Stummfilme zum Klingen gebracht und wird demnächt auch beim großen Charlie-Chaplin-Festival eine wichtige Rolle spielen.

Wer etwas mehr über Ezzat Nashashibi und seine Art Musik zu gestalten erfahren möchte, dem sei also der taz-Artikel von Wilfried Hippen ans Herz gelegt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, City 46 abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.