29.06.: Buster Keatons „Seven Chances“ mit Live-Musikbegleitung im City 46

sevenchancesIch habe es in letzter Zeit leider immer mal wieder versäumt, auf die Stummfilm-Vorstellung mit Live-Musik im City 46 hinzuweisen. Da nun am Samstag das (vor)letzte Stummfilm-Event (es folgt im August noch ein Charlie-Chaplin-Festival mit dem Landesjugendorchester Bremen) vor der Sommerpause ansteht, will ich es nicht versäumen, dafür ein wenig die Werbetrommel zu rühren.

Die cinephile Welt teilt sich ja in zwei Gruppen auf. Die, für die Charlie Chaplin der größte Stummfilm-Komiker ist, und die, die Buster Keaton dafür halten. Ich bekenne mich ohne Umschweife zur letzteren. Ja, ich würde sogar soweit gehen zu behaupten, er ist einer der genialsten Filmemacher überhaupt. Ein Meister der Humors und Wegbereiter der modernen Action-Comedy. Ach was, des Actionfilmes überhaupt! Wer mir nicht glaubt, soll sich einmal sein Meisterwerk „The General“ angucken oder Jackie Chan fragen.

Am Samstag, den 29.6. um 20:30 Uhr zeigt das City 46 seinen Spielfilm „Seven Chances“ und vorab eine aus Fragmenten restaurierte Fassung seines verschollenen Kurzfilms „Day Dreams“. Begleitet wird der Film wie immer von Ezzat Nashashibi. Er schreibt zu seiner Begleitmusik:

„Trotz des hohen Slapstick-Anteils (den ich gerne mit Geräuschen stütze ) hat der Film durchaus auch leise, tragische Momente. Diese gilt es nicht zuzulärmen. (Das schreibe ich, weil ich gerade einen Stummfilm gehört / gesehen habe, der offensichtlich mit dem Klang eines mechanischen Klaviers unterlegt wurde. Irgendwann habe ich den Ton ausgeschaltet…).“

In „Seven Chances“, der in Deutschland auch unter dem Titel „Buster Keaton – Der Mann mit den 1000 Bräuten“ lief, spielt Buster Keaton den schüchternen Jimmie, der mit seinem Geschäftspartner Billy vor dem Bankrott steht. Da erfährt Jimmie, dass er von seinem verstorbenen Großvater sieben Millionen Dollar erben wird – falls er bis spätestens 7 Uhr abends verheiratet ist. Da seine Angebetete Mary ihn abweist, gibt sein Partner Billy eine Suchanzeige in der Zeitung auf.

Berühmt ist der Film vor allem für die rasante Action-Szene, in der Buster Keaton als Jimmie vor einer ganzen Armee heiratswilliger Frauen fliehen muss.

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.