Der neue Film von Eike Besuden: „Gibsy“ – Premiere mit Gästen in der Gondel

gibsyNach dem sensationellen Erfolg von „AUFGEBEN? NIEMALS! – Die Geschichte der Familie Bamberger“ kommt gleich noch ein neuer Film des Bremer Filmemachers Eike Besuden ins Kino: „Gibsy– Die Geschichte des Boxers Johann Rukeli Trollmann“.

Darin wird die Geschichte des Boxers Johann Rukeli Trollmann erzählt, der 1933 sensationell die Deutsche Meisterschaft im Halbschwergewicht gewinnt. Da er aber „Zigeuner“ ist, wird ihm die Meisterschaft wieder aberkannt. Aus Protest geht er als Karikatur eines Ariers in den nächsten Kampf, mit weiß gepuderter Haut und hellen Haaren – mit tödlichen Konsequenzen.

Gibsy-4Gedreht wurde der Film 2011 in Bremen, Grasberg, Varel, Sandbostel, Hannover, Berlin und Brandenburg.

Am Samstag, 19. Januar um 21:00 Uhr läuft der Film als Premiere in der Gondel. Als Gäste werden Darstellerin Hannelore Elsner (!) und Regisseur Eike Besuden mit seinem Team erwartet.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.