“Weird Xperience” im City 46: “Schamlos”

Einmal im Monat gönne ich mir den Luxus, Werbung in eigener Sache zu machen. Und zwar für die Reihe „Weird Xperience“ im Bremer Kommunalkino „City 46„, die ich zusammen mit meinem Mitstreiter Stefan präsentiere. Am kommenden Freitag, den 28.September, um 22:30 Uhr ist es wieder soweit.

Dieses Mal gibt es wieder einen Klassiker und zwar Exploitation made in Austria! SCHAMLOS!

Mit nur zwei Filmen schuf der Österreicher Eddy Saller, der „Virtuose des deutschsprachigen Schundfilms” (Der Standard), in den späten 60ern ein ganz eigenes Genre. Er gab dem jungen, unerfahrenen Udo Kier gleich eine Hauptrolle, ließ den legendären Club-Besitzer und Playboy Rolf Eden als skrupellosen Gangster auf die Menschheit los und ließ den berühmt-berüchtigte Wiener Aktionskünstlers Otto Mühl in seinem Film auftreten. „Eine skurrile Exkursion in die fremde, seltsame Welt des österreichischen Russ Meyer.“ (AZ, 1991)

Udo Kier spielt den 20-jährigen Alexander Pohlmann, der mit seinen Jungs das Nachtleben einer Großstadt kontrolliert. Schutzgelderpressung, Prostitution und Auftragsmorde gehören zu den Hauptgeschäftsfeldern der jungen Bande. Eines Tages fällt Pohlmann die junge Arabella (Marina Paal) auf, die als Stripperin arbeitet. Obwohl sie sich in Alexander verliebt, verkauft er sie an den Gangsterboss Kowalski (Rolf Eden). Wenig später wird Arabella tot aufgefunden und Alexander gerät immer tiefer in die Welt von Intrigen, Mord und Rache.

Vor dem Film erzählen Stefan und ich natürlich auch wieder ein wenig über diesen wahrhaft „schamlosen“ Film.

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.