Open-Air-Kino 2012: „Kino im Hafen“ in Bremerhaven und Western in der „Botanika“

Man mag es bei dem extrem wechselhaften Wetter, und den noch nicht unbedingt sommerlichen Temperaturen draußen, gar nicht glauben, aber die Freiluftkino-Saison steht vor der Tür.

Und die ersten beiden Termine stehen auch schon fest. Einmal das traditionelle Kino im Hafen in Bremerhaven und dann kann man dieses Jahr auch in der Botanika (Rhododendron-Park) zwei Western schauen. U.a. einen meiner absoluten Lieblingsfilme!

Aber der Reihe nach.

Am 3. und 4. August heißt es wieder „Kino im Hafen“ im Schaufenster Fischereihafe/Bremerhaven. Beginn ist jeweils ca. 22 Uhr (Einbruch der Dunkelheit) – das Vorprogramm startet ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei. Unterstützt wird das Kino im Hafen von einer Vielzahl namhafter, regional ansässiger Firmen und vom Technischen Hilfswerk. Am Kopf des Hafenbeckens im Schaufenster Fischereihafen werden insgesamt 20 Container, welche das Gerüst  für die 180 qm Leinwand bilden, gestapelt.

Gezeigt werden die folgenden Filme:

03. August: Türkisch für Anfänger – Erfolgreicher Kinofilm zur deutschen TV-Serie-

Sehr viel interessanter geht es dann am nächsten Tag  weiter.

04. August: Der scharlachrote Pirat – Der letzte große Piratenfilm, bevor sich das Genre – bis auf ein paar Ausnahmen wie Polanskis erfolgloser„Piraten“ oder Renny Harlins Megaflop „Die Piratenbraut“ – für mehr als zwei Jahrzehnte schlafen legte.  Die Hauptrolle spielt der großartige Robert Shaw, der als Gegenspieler von James Bond in „Liebesgrüße aus Moskau“ oder Seebär Quint in „Der weiße Hai“ Weltruhm erlangte und leider viel zu früh, zwei Jahre nach „Der scharlachrote Pirat“ an einem Herzinfarkt starb. „Der scharlachrote Pirat“ ist der Freibeuter Ned Lynch. Eine Art Robin Hood der Weltmeere, welcher – zusammen mit der heißblütigen Tochter eines Adeligen – einen Tyrannen auf Jamaika stürzt.

Der Film hat auch einen herrlichen deutschen Trailer:

YouTube Preview Image

Innerhalb der Veranstaltung: „Lebensraum Wilder Westen Anpassungsstrategien von Pflanze, Tier und Mensch im Lebensraum Wüste“ kann man in dem Science-Center „Botankia“ im Rhododendron-Park zwei Western auf einer 10-Meter-Leinwand unter freiem Himmel schauen.  Der Eintritt ist im Botanika-Eintritt enthalten. Als Rahmenprogramm werden Lagerfeuer, Line Dance, Musik und BBQ geboten.

10. August: True Grit“ – Das Remake des John-Wayne-Westerns „Der Marshall“. Sicherlich nicht der beste Film der Coen-Brothers, aber sehr unterhaltsam mit einem tollen Jeff Bridges in der alten Wayne-Rolle.

11. August:Zwei glorreiche Halunken“ – „The Good, the Bad and the Ugly“. Einer DER Western überhaupt und auch über die Gerne-Grenzen hinweg ein ganz großartiger Film. Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Eli Wallach, Sergio Leone, Ennio Morricone. Wem da nicht das Herz aufgeht, der ist schon tot (oder zumindest kein Westernfan ;)).

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.