11. Bremer Filmpreis geht an Nina Hoss

Wie heute der Weser Kurier verkündete, wird der Bremer Filmpreis 2009 an die Schauspielerin Nina Hoss verliehen. Über die Wahl kann man sicherlich geteilter Meinung sein, zumindest stehen die Chance aber gut, dass der Preisträger dieses Jahr den Preis auch persönlich abholen wird. Zur Erinnerung: Der Preisträger 2008, der großartige Lars Von Trier, hatte sein Kommen kurzfristig abgesagt. Mit Udo Kier war aber ein höchst unterhaltsamer und charmanter „Ersatz“ gefunden worden, der den Preis in Vertretung für Herrn Von Trier annahm und einige kurzweilige Anekdoten zum Besten gab.

 

„Der 11. Bremer Filmpreis geht an die Schauspielerin Nina Hoss. Er wird von der Kunst- und Kulturstiftung der Sparkasse Bremen in Kooperation mit dem Kino 46 verliehen und ist mit 8000 Euro dotiert. Hoss gehört zu den Schauspielerinnen, die auf der Bühne wie auf der Leinwand gleichermaßen Erfolge feiern. Für ihre Yella in Christian Petzolds Drama wurde sie dieses Jahr mit dem Deutschen Filmpreis geehrt, 2007 mit dem Silbernen Bären. Zurzeit ist sie im Kino in „Anonyma – Eine Frau in Berlin“ zu sehen. Die Jury begründete ihre Entscheidung, Nina Hoss habe es in der kurzen Zeit von zwölf Jahren Leinwandpräsenz geschafft, das deutsche Kino durch ihre Präzision und Ernsthaftigkeit, aber auch durch ihre erstaunliche Breite an Ausdrucksformen zu bereichern. Die Preisverleihung findet am 15. Januar in der Oberen Rathaushalle statt, das „Internationale Symposium zum Film“ vom 16. bis 18. Januar.“

Quelle: Weser Kurier

Und für das „International Symposium zum Film“ sollte man jetzt auch schon einmal anfangen, den Zeitraum vom 16.-18. Januar 2009 in seinem Terminkalender freizuschaufeln 😉

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.