Originalfassungen in Bremen: 17.10.13 – 23.10.13

Nachdem in der letzten Woche das Queerfilm-Festival für eine lange Liste mit Originalfassungen sorgte, ist es diese Woche wieder normal. Sollte der Trailer die Wahrheit sagen, gibt es mit „Drecksau“ sogar ein kleines „Must-see“,

Runner Runner – Cinemaxx, Do. und Di. um jeweils 19:50 – Thriller um einen jungen Mann, der beim Online-Poker sein ganzes Geld verliert und daraufhin versucht den Betreiber der Seite in Costa Rica aufzuspüren. Starbesetzt mit Justin Timberlake, Ben Affleck und Gemma Arterton. Die Kritiken fallen allerdings zum größten Teil vernichtend aus.

Insidious: Chapter 2 – Cinemaxx, So., 20.10. um 19:50 – Zweiter Teil des Horrorfilms von „Saw“-Erfinder James Wan. Der erste Teil erhielt Kritiken von Hui bis Pfui. Beim zweiten sind sie bisher verhalten. Immerhin scheint Wan seit den letzten vier Filmen mit dem Geisterfilm-Genre seine Heimat gefunden zu haben.

YouTube Preview Image

Gravity (3D) – Cinemaxx, Fr. und Sa. jeweils 19:50 – Letzten Dienstag gesehen (wenna uch leider nur auf Deutsch) und für gut befunden. Alfonso Cuarón SF-Film handelt von einer Weltraum-Mission, die fürchterlich schief geht und George Clooney und Sandra Bullock allein im All treiben lässt. Endlich mal ein Film, der 3D wirklich zu nutzen weiß und unvergessliche Bilder erzeugt.

Metallica – Through the Never (3D) – CineStar, Do.-Sa. immer 22:50 – Mischung aus Dokumentation, Konzertfilm und Spielszenen mit… na wem wohl?

Drecksau – Schauburg, Mi., 23.10. um 20:00 – Nachdem ich bereits auf diversen Ascot-DVDs so viele Trailer für diesen Film gesehen habe, dachte ich eigentlich, der käme jetzt im Heimkino raus. Aber nein, die Irvine-Welsh-Verfilmung kommt auf die große Leinwand. James McAvoy spielt ein korruptes, egozentrisches, drogensüchtiges Arschloch. blöderweise ist dieses Polizist. Der Trailer auf alle Fälle sieht großartig aus.

YouTube Preview Image

Der Butler – Schauburg, So., 20.10. um 21:00 – Bio-Pic, welches sich an der Geschichte des ersten farbigen Butlers im Weißen Haus orientiert, der 34 Jahre US-Geschichte und Rassendiskriminierung aus dem Hintergrund beobachtet. Regie: Lee Daniels (“Precious”).

Die schönen Tage – Gondel, Mo., 21.10. um 12:00 – Fanny Ardant als 60-jährige Caroline, die durch ihre Affaire mit einem deutlich jüngeren Mann plötzlich aufblüht.

Welcome to Pine Hill – City 46, Do./Fr./Mo./Mi. um 18:00 und So./Di. um 20:30 – Ein ehemaliger Drogendealer, will sich ein Leben ohne Drogen aufbauen, fernab von New York City. Doch dann erfährt er, dass er nur noch sechs Monate zu Leben hat. Nach dem ersten Schock findet er sich mit seiner Situation ab und lernt nach und nach, sich zu akzeptieren.

Biester – City 46, Do./Mo./Di. immer 20:00 – Im Rahmen einer kleinen Isabelle-Huppert-Reihe. Nicht Chabrols bester Film, aber trotzdem sehr spannend und mit Sandrine Bonnaire in der zweiten Hauptrolle glänzend besetzt. Tatsächlich stiehlt Frl. Bonnaire La Huppert sogar die Show.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 21.10. um 20:00

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 21.10. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.