Originalfassungen in Bremen: 06.12.12 – 12.12.12

Viele, viele Filme, die diese Woche im Original tönen. Da sich die Meisten sicherlich auf „The Hobbit“ am kommenden Mittwoch stürzen werden, hier noch mal expliziert der Hinweis auf „7 Psychos“, den neuen Film des „Brügge – Sehen und sterben?“-Regisseurs Martin McDonagh, der in der Schauburg läuft. Und für Liebhaber der spanischen Lebensart gibt es im City 46 den für dieses Jahr letzten Film aus der Reihe „Spanisches Kino 2012 – Neuste Titel“.

Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2 – Cinemaxx, Do. + Mo. um 20:00 – Der letzte Teil der Saga um Bella und Edward. Nicht mein Ding, aber viele Mädels freuen sich ja schon auf den letzten Auftritt der schönen Liebenden. Es soll ihnen gegönnt sein.

Cloud Atlas – Cinemaxx, So. 09.12. um 20:30 – Tom Tykwer mag ich eigentlich, die Wachowskis haben mich nach dem furiosen ersten “Matrix“-Teil nur noch enttäuscht (Teil 3 habe ich ihnen bis heute nicht verziehen).  Der Trailer sieht nach Gigantomanie und schwerer Bedeutsamkeit aus. Könnte durchaus interessant sein oder ein Mega-Flop. Aber wie ich jetzt gehört habe, liegt die Wahrheit wohl dazwischen.

Skyfall – Cinemaxx, Sa. 08.12. um 17:15 – Hat mir gut gefallen. Meine Besprechung gibt es hier.

Çakallarla Dans 2: Hastasiyiz Dede! – Tanz der Schakale 2: Wir sind heiß drauf Opa – Cinemaxx, Do.-Mi. 19:45, Do., Sa., Mo-Mi. auch 22:30 – Türkische Komödie um drei Knastbrüder, die sich für ein medizinisches Experiment zur Verfügung stellen, das aus ihnen gesetzestreue Bürger machen soll.

Evim Sensin – Du bist mein Zuhause – Cinemaxx, Do.-Di. 17:30, 20:15 und 23:00, Mi. nur 20:15 – ürkisches Liebesdrama um ein ungleiches Paar, dessen gemeinsames Glück bedroht wird.

Dag – The Mountain – Cinemaxx, Fr., Mo. und Di. um 16:15 – Türkischer Kriegsfilm, in dem sich zwei grundverschiedene Soldaten, die in einen Hinterhalt geraten, zwangsläufig zusammenraufen müssen.

Moskova’nin Sifresi: Temel – Moskow’s Code Temel – Cinemaxx, Fr./So. um 22:30 – Türkische Komödie. Nachdem Temel im ersten Teil (Sümela’nin sifresi: Temel) einen Schatz und seine Liebste erobert hat, bekommt er es nun mit der Mafia zu tun, die ihm das Geld wieder abjagen will.

The Hobbit: An Unexpected Journey – ALLES AM MITTWOCH, DEN 12.12.: Cinemaxx, 12:30, 16:30, 20:30 (immer in 3D, aber nicht in der neuen HFR-Technik mit 48 Bildern/Sekunde) und in der Schauburg um 22:45 (wahrscheinlich 2D, mir ist zumindest nicht bekannt, dass die Schauburg 3D-Filme zeigen könnte) – Da ist er nun endlich. Lange in der Planung und dann von zwei in drei Teile aufgeblasen. Peter Jacksons epische Vorgeschichte zu seinem ebenfalls epischen Herr der Ringe. Ich mag ja „Bilbo“ Martin Freeman seit er den Dr. Watson in der großartigen BBC-Serie „Sherlock“ gespielt hat. Sein Partner Benedict „Sherlock Holmes“ Cumberbatch ist übrigens auch mit von der Partie und leiht – zumindest in der O-Fassung – dem Necromancer und Drachen Smaug seine Stimme.

YouTube Preview Image

7 Psychos – Schauburg, So., 09.12. um 21:15 – Starbesetzte britische Komödie mit Colin Farrell, Woody Harrelson, Tom Waits, Christopher Walken und Sam Rockwell. Vom Regisseur des großartigen „Brügge sehen – und sterben?„, Martin McDonagh.

YouTube Preview Image

Jeder Tag ist ein Fest – City 46, Fr., So., Mo. um 18:00 und Sa. 20:30 – Drama um drei fremde Frauen, die ihre Männer in einem Gefängnis im Libanon besuchen wollen. Nach einem Zwischenfall sind sie mitten in der Wüste auf sich allein gestellt.

Kawa – City 46, Fr./Mi. um 20:30 und Sa./Di. um 18:00 – Neuseeländisches Queer-Drama um den erfolgreichen Geschäftsmann Kawa, dem nach Maori-Tradition die Rolle des Familienoberhaupts übertragen werden soll. Doch Kawa führt ein Doppelleben, denn er ist homosexuell.

Nómadas – City 46, Mi. 12.12. um 20:30 – Spanischer Film, den in der IMDb ein Rezensent wie folgt beschrieben hat: „This is like a David Lynch movie directed by Aki Kaurismaki with a Portishead song“. Alex und Sara sind allein. Barbra und Calvo sind Brüder, die in ihrem kleinen Kosmos niemand anderen haben wollen. Eines Nacht treffen sich ihre Lebenswege und endlich wird etwas Ungewöhnliches geschehen. Präsentiert vom Instituto Cervantes Bremen.

YouTube Preview Image

Das Mädchen aus der Streichholzfabrik – City 46, Do./Mi. um 18:00 Uhr und Mo. um 20:30 – Moderner Klassiker vom großen, von mir sehr verehrten, Aki Kaurismäki mit Kati Outinen. Toller Film um eine stille Arbeiterin in einer Streichholzfabrik, die eines Tages für ihr elendes Leben Rache nimmt.

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 10.12. um 21:45 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.