Originalfassungen in Bremen: 18.03.- 24.03.10

Den Überblick in dieser Woche muss ich erst einmal mit einer dicken Entschuldigung beginnen. Letzte Woche hatte ich „A Beautiful Mind“ im Kino 46 noch als O-Fassung angekündigt. Leider erwies sich dies als Trugschluss, denn es wurde lediglich die deutsche Fassung gezeigt. Falls jemand extra wegen der O-Fassung da war: Es ist zwar kein Trost, aber ich wurde davon genauso unangenehm überrascht.

Ansonsten freue ich mich, dass die „Alice“ auch in dieser Woche läuft, denn gestern habe ich sie verpasst… da ich felsenfest davon überzeugt war, der Film würde heute laufen. Aber in der nächsten Woche gibt es gleich zwei machbare Termine – da werde ich es dann bestimmt schaffen.

Die traurigste Nachricht für mich ist, dass im Kino 46 der polnische Film „Rewers“, auf den ich mich sehr gefreut hatte, kurzfristig aus dem Programm genommen wurde. Als Ersatz gibt es zwei kürzere Werke des Regisseurs. Dazu aber an anderer Stelle gleich mehr.

Alice im Wunderland 3D – Cinemaxx, Do., 18:00; Fr. 15:10; Sa. 12:40; So. 23:00; Mo. 20:40 + 23:15, sowie Mi. 20:20 – Tim Burtons Version des berühmten Buches von Lewis Carrol. Bunt, überdreht und mit Johnny Depp in 3D.

Avatar 3D – Cinemaxx, Di., 23.3., 14:20 – Der Dauerläufer…

Ay Lav Yu – Cinemaxx, Do.-Mi., 17:10 + 22:30 & Cinestar, Do.-Mi. 17:50, Fr.+Sa. auch 22:50 – Türkische Liebeskomödie.

Eyyvah Eyvah – Do.-Mi. jeweils 21:30 & Cinestar, Fr.+Sa., jeweils 17:20 – türkische Komödie um einen Forscher aus einem kleinen Dorf, den es nach Istanbul in die Arme einer feurigen Sängerin verschlägt.

Vicky, Christina, Barcelona – Kino 46, Do., Sa. So. + Mi. um jeweils 20:30 – Woody Allens „spanischer Film“. Hat mir sehr gut gefallen. Mit einem überragenden Javier Bardem, einer feurigen Penelope Cruz, einer sehr überzeugenden Rebecca Hall.. und Scarlett Johansson

Hinokio – Kino 46, Di., 23.3., 20:30 – Japanisches SF-Fantasy-Drama von 2005 um einen traumatisierten Jungen, der sich nach dem Unfalltod seiner Mutter von der Außenwelt zurückgezogen hat. Eintritt frei!

Radegast & Der Fremde VI – Kino 46, So., 21.3., 18:00 – Zwei kürzere Filme des „Rewers“-Regisseurs Borys Lankosz. Einmal ein 50minütiger Dokumentarfilm über das Ghetto in Lodz und ein TV-Kurzfilm über einen jungen orthodoxen Juden der in ein kleines polnisches Städtchen kommt.

Sneak Preview – Schauburg, Mo., 22.03., 21:45

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.