Im Kino: Der neue Shar Rukh Khan „Rab Ne Bana Di Jodi“

RapidEyeMovies schickt den neuen Shah Rukh Khan-Film „Rab Ne Bana Di Jodi“ von Aditya Chopra (Sohn von Yash Chopra und Regisseur des Überhits „Dilwale Dulhania Le Jayenge„) auf Kino-Tournee durch Deutschland. Bremen wird dabei leider (mal wieder) ausgelassen. Der interesierte Bollywood-Fan muss schon den Weg nach Hamburg in Kauf nehmen, wenn er/sie den indischen Megastar auf der großen Leinwand (was bei Bollywood-Filmen immer ein Ereignis ist) erleben möchte. Im neuen „Metropolis im Savoy“ (ehemals Nähe Gänsemarkt, jetzt in St. Georg, Steindamm 52-54) läuft der Streifen vom 11.12. bis 17.12.08
Hoffen wir einmal, dass der Film vielleicht doch noch irgendwann den Weg nach Bremen findet. „Om Shanti Om“ lief ja auch mit einem halben Jahr Verspätung im Rahmen des „Weltkino Sommers“ im Kino 46.

Zum Inhalt:

Es ist Liebe auf den ersten Blick: Als der einfache Angestellte Surinder (Shah Rukh Khan) der Tochter seines ehemaligen Professors begegnet, ist er hin und weg. Illusionen macht er sich aber keine: Taani (Anushka Sharma) ist ungleich jünger, lebhafter und außerdem verlobt.

Als jedoch die Hochzeitsgesellschaft samt Bräutigam verunglückt, ringt Taanis Vater auf dem Sterbebett seinem ehemaligen Musterschüler ein Versprechen ab: Surinder soll sich von nun an um Taani kümmern. Der schüchterne Junggeselle nimmt Taani zu seiner Frau, doch kann er keine Lebenslust in ihr wecken. Zu einfältig und grau erscheint ihm sein eigenes Ich.

Als Taani einen Tanzkurs besuchen will, beschließt er, um ihretwillen eine neue Identität anzunehmen. Unbemerkt wird er zu „Raj“, ihrem hippen, witzigen Tanzpartner, und schleicht sich langsam in ihr Herz.

Doch am Ende steht die Frage: Wen liebt Taani wirklich – den offenherzigen Autohändler Raj oder doch den bodenständigen Surinder? Oder gar beide?

Hier noch zum Einheizen der Trailer: Rab Ne Bana Di Jodi Trailer

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.