Das Bloggen der Anderen (13-06-22)

– Auf film-rezensionen.de hat Oliver Armknecht den französischen Regisseur Bruno Dumont zu seinem neuen Film „France“ interviewt.

– André Malberg schreibt auf Eskalierende Träume über Roger Fritz posthum erschienenes Buch „Boulevard der Eitelkeiten: Fotografien und Erinnerungen“.

– „Summertime Killer“ ist so ein seltsamer Fall, bei dem ich die Titelmelodie kenne und liebe, den dazugehörigen Film aber bis heute nicht gesehen habe. Zudem hätte ich jetzt auch gar nicht sagen können, worum es darin geht. Dieser Umstand wird jetzt durch eine ausführliche Review von Bluntwolf auf Nischenkino revidiert.

– Heiko von Allesglotzer widmet sich dem wunderbaren „Sexual-Terror der entfesselten Vampire“ von Jean Rollin, den wir vor nicht allzu langer Zeit auch hier in Bremen auf der großen Leinwand zeigen und genießen konnten.

– Bei Die Nacht der lebenden Texte gibt es zwei Besprechungen, die mich sehr an die gute, alte Videotheken-Zeit erinnert haben. Denn dort hatte ich einst sowohl den geschnittenen „Phantom der Oper“ mit dem guten alten Robert „Freddy“ Englund, als auch den damals noch stärker geschnittenen „The Demolitionist“ mit Baywatch-Beauty Nicole Eggert ausgeliehen. Volker Schönenbergers Meinung zu den beiden B-Filmen kann ich aus der Erinnerung unterschreiben.

Schlombies Filmbesprechungen erinnern daran, dass es auch tollen deutschsprachigen Creature-Horror gibt. Nämlich den empfehlenswerten „Blutgletscher“ von Marvin Kren, der ja auch danach noch einige tolle Sachen gemacht hat – ja, auch seine „Tatorte“ sind einen Blick wert und natürlich „4 Blocks“ und „Freud“.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Internet abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.