Nachbarschaftshilfe: Bremer OFDb Filmworks bringt „The Resurrected“

Resurrected__aNachdem ich vor Kurzem über die Veröffentlichung des großartigen Italo-Krachers „Wenn Du krepierst – lebe ich“ – ein Pflichtprogramm für jeden Italophilen- berichtet habe (aber bis jetzt irgendwie gar nichts von dessen Veröffentlichung mitbekommen habe), wollte ich nun auf ein Projekt verweisen, welches so lange in der Mache war, wie es die OFDb Filmworks gibt: Dan O’Bannons Lovecraft-Verfilmung „The Resurrected„. An diesen Film habe ich noch lebendige Erinnerungen aus den alten Videotheken-Tagen. Denn dort fiel mir einst ein Tape auf, welches so derartig schamlos vorgaukelte, es würde sich dabei um „Tanz der Teufel“ handeln, dass man vor soviel Dreistigkeit schon den Hut ziehen musste. Beginnend mit dem Titel „Evil Dead – Saat des Bösen“ bis zum vom „Tanz der Teufel 2“-Cover geklauten, grinsenden Totenkopf, schrie alles: TANZ DER TEUFEL. Und es klappte auch irgendwie, denn neugierig wie ich damals war, nahm ich den Film mal mit, um zu gucken, was sich dahinter versteckte. Und was das war, erkannte ich recht schnell: Eine recht vorlagengetreue Umsetzung von H.P. Lovecrafts „Der Fall Charles Dexter Ward“. Mit tanzenden Teufeln hatte das also rein gar nichts zu tun, und mich würde mal interessieren, wie viel Leute die Kassette aufgrund enttäuschter Erwartungen den Videothek an den Kopf geworfen haben. Natürlich zu unrecht, denn O’Bannons Film hat unbestreitbar seine Qualitäten.

Nun wird er nach jahrelanger Vorbereitungszeit weltweit erstmals auf Blu-ray und als erste legale DVD-Veröffentlichung in Deutschland als limitierte Collector’s Edition veröffentlicht. Und das randvoll mit interessanten Extras. Und da ich einige der Leute kenne, die an diesen mitgewerkelt haben, ist es mir eine Freude, die Veröffentlichung hier anzukündigen, auch wenn so etwas auf diesem Blog nicht auf Dauer Einzug halten soll.

Hier der Überblick über besagte Extras:

• Audiokommentar von den Produzenten Mark Borde und Kenneth Raich, Drehbuchautor Brent V. Friedman,
Special Make-Up Effects Creator Todd Masters und Schauspieler Robert Romanus (englisch)
• Audiokommentar von Kai Naumann & Marcus Stiglegger (deutsch)
• Audiokommentar von Jörg Kopetz und Daniel Perée vom Wicked-Vision Magazin (deutsch)
• Adapting Lovecraft – Ein Interview mit Drehbuchautor Brent V. Friedman
• The Man Inside – Ein Interview mit Hauptdarsteller Chris Sarandon
• Human Experiments – Ein Interview Special Make-Up Effects Creator Todd Masters
• Grotesque Melodies – Ein Interview mit Komponist Richard Band
• Lovecraftian Landscapes – Ein Interview mit Produktionsdesigner Brent Thomas
• Deleted & Extended Scenes
• Dan O’Bannon’s Dankesrede bei der Verleihung des „Fangoria Chainsaw Awards for Best Independent/Direct-
To-Video Feature“ im Jahre 1992
• Trailer (US Video Promo & japanischer Trailer)
• Bildergalerie
• H. P. Lovecraft – Der Fall Charles Dexter Ward (Teil 1 und 2) – die komplette Hörspielumsetzung der Lovecraft-
Geschichte in der Reihe Gruselkabinett von Titania Medien (auf der Bonus-DVD übers Menü und zusätzlich im
DVD-ROM-Part als MP3)
• 84-seitiges Booklet: „Lovecraft Resurrected – Die kosmische Katakomben-Kunst des Dan O’Bannon“ von Jörg
Kopetz

Und darum geht’s in „The Ressurected“:

Nachdem der wohlhabende Chemiker Charles Dexter Ward eine Kiste mit alten Familienerbstücken erhalten hat, beginnt er sich zusehends merkwürdig zu verhalten. Dies beunruhigt seine Ehefrau Clare soweit, dass sie sich an den Privatdetektiv John March wendet, um die Ursache der Veränderung ihres Mannes zu ergründen. Die Erkenntnisse, die John im Zuge seiner Ermittlungen gewinnt, sind jedoch alles andere als erfreulich: So läßt sich der immer weiter von der Außenwelt abschottende Charles größere Mengen Blut und Leichenteile in das abgeschiedene Haus seines Vorfahren Joseph Curwen liefern, in das er sich zurückgezogen hat. Es scheint beinahe so, als ob er von dem Geist seines Ahnen besessen sei, der als Alchemist mit Leben und Tod experimentiert hatte…

Als alternatives Cover gibt es übrigens auch noch das von mir oben angesprochene Motiv der alten VHS-Kassette.

Ressurected_B

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, DVD abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.