19. Internationales Filmfest Oldenburg: Die „German Independence Award“-Jury

Mira Sorvino

Eine letzte Meldung noch zum 19. Internationalen Filmfest in Oldenburg, bevor es dann in zwei Wochen losgeht. Die Jury für den „German Independence Award – Bester Deutscher Film“ wurde bekanntgegeben. Dabei gibt es drei Überraschungen: Hollywood-Star Mira Sorvino übernimmt den Vorsitz, die Jury besteht ausschließlich aus Frauen, und Horror-Stern Debbie Rochon ist mit von der Partie.

Debbie Rochon

Aber der Reihe nach. Mira Sorvino, Tochter des Gangster-Darstellers Paul Sorvino, gewann für ihre Rolle in Woody Allens „Mighty Aphrodite“ (dt. Geliebte Aphrodite) den Oscar und hat u.a. in Chow Yun-Fats erstem Hollywoodfilm „The Replacement Killers“ und in Guillermo del Toros „Mimic“ Hauptrollen gespielt. In der Damen-Jury sitzt außerdem noch Tamar Simon Hoffs (noch ein Oldenburg-Maskottchen), die mir nicht näher bekannte kanadische TV-Schauspielerin Gabrielle Miller und die mir ebenfalls unbekannte Produzentin und Hollywood-Historikerin Lana Morgan.

Die größte Überraschung ist Debbie Rochon, die in Dutzenden Low-Budget-Horrorfilmen und vor allem zahlreichen Produkten aus dem Hause Troma mitgewirkt hat. Also die „Tromeo & Juliet„-DVD unter den Arm geklemmt und ab nach Oldenburg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.