Lubitsch-Klassiker als Stummfilm mit Live-Musik

Am kommenden Samstag, den 20.11. um 20:30 Uhr, gibt es nach einiger Zeit endlich wieder einen mit Live-Musik begleiteten Stummfilm im Kino 46.

Gezeigt wird Ernst Lubitschs „Anna Boleyn“ von 1920. Wer Lubitsch nur mit dem berühmten „Lubitsch-Touch“ und damit mit seinen Komödien in Verbindung bringt, der wird enttäuscht sein. „Anna Boleyn“ ist mitnichten ein komischer Film, sondern eine Prestige-Großproduktion der UfA. Damals hatte Lubitsch sich zwar schon einen Ruf als Komödien-Regisseur erarbeitet, noch bedeutender für die Ufa war er allerdings als verlässlicher Regiesseur ihrer Mammut-Produktionen, wie z.B. „Das Weib des Pharao„. Und als eben solcher wurde er dann auch von Hollywood verpflichtet – weniger als Komödien-Spezialist.

Für die musikalische Begleitung sorgt einmal mehr Ezzat Nashashibi.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.