Filmfest Oldenburg: Eröffnungsfilm + Nominierte bekanntgegeben

Der Eröffnungsfilm des 17. Internationalen Filmfests Oldenburg steht nun fest.

Es ist Christoph Hochhäuslers „Unter dir die Stadt„, welcher bereits vor einigen Monaten eine große Aufmerksamkeit in den Medien fand, als er der einzige deutsche Vertreter auf dem Filmfestival in Cannes war.

Die Hauptrolle spielt Nicolette Krebitz, die bei der Eröffnung persönlich anwesend sein wird. Diese findet am Mittwoch, 15. September, um 19.30 Uhr im Fliegerhorst (wo immer das sein mag?) des 17. Internationale Filmfests Oldenburg statt.

„Unter dir die Stadt“-Regisseurs Christoph Hochhäusler wurde mit dem Film „Falsche Bekenner“ bekannt und wird gemeinhin der sogenannten „Berliner Schule“ zugeordnet. An dieser Stelle sei auch auf seinen sehr lesenswerten Blog hingewiesen: http://parallelfilm.blogspot.com/

"Unter dir die Stadt"

Des weiteren wurden nun auch die drei Nominierten für den „German Independence Award“ bekanntgegeben.

Eine flexible Frau von Tatjana Turanskyj. Drama um eine 40-jährige Architektin mit einem 12-jährigen Sohn, die gerade ihre Arbeit verloren hat und nun versucht mit dem Leben zurecht zu kommen.

"Eine flexible Frau"

Picco von Philip Koch. Auf einer wahren Begebenheit beruhendes Drama, um einen jungen Mann, der im Jugendgefängnis von seinen drei Zellenmitbewohnern auf brutale und sadistische Art und Weise schikaniert wird. Der Filme wurde bereits beim Max Ophüls Festival mit dem Preis des Saarländischen Ministerpräsidenten 2010 ausgezeichnet und in Cannes in die Sektion Quinzaine des Réalisateurs eingeladen.

"Picco"

Morgen das Leben von Alexander Riedel. Das Portrait einer Stadt und ihrer verlorenen Seelen. Einsamkeit und Verzweiflung werden zu einem Pulverfass, das sich irgendwann entzünden wird.

"Morgen das Leben"

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.