Mein Artikel über Lucio Fulci ist im NeonZombie erschienen

Endlich kann ich eines der frustrierendsten Kapitel in meinen Leben abschließen. Vor sechs Jahren war ich zusammen mit weitaus illustreren Namen Teil eines Projektes, welches „das definitive deutschsprachige Buch über Lucio Fulci“ werden sollte. Vor ziemlich genau fünf Jahren waren meine Texte fertig und abgegeben. Danach wurde man hingehalten, dann kam gar nichts mehr, dann wieder Versprechungen, Hinhalten, Stille. Irgendwann kam dann plötzlich von einigen der ursprünglich involvierten Autoren ein ganz eigenes Buch zum Thema.

Das tat alles sehr weh und beschäftigt mich bis heute weitaus mehr als es sollte. Jetzt sind meine Texte leicht überarbeitet und zu einem Artikel zusammengefasst doch noch gedruckt worden. Zwar nicht in einem Buch, aber in einer Zeitschrift. Ich hoffe, damit vergeht jetzt die große Enttäuschung über diese Geschichte, und vielleicht geht ja irgendwann trotzdem mein kleiner Traum in Erfüllung, einmal Teil eines tollen Buches zu sein. Wer weiß. Bis dahin kann man gerne den Neon Zombie kaufen und lesen, was ich über Fulcis Ausbruchversuche aus dem Genre-Käfig geschrieben habe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.