„35 Millimeter“-Magazin: Ausgabe 12 erhältlich

35-MILLIMETER-Magazin-Cover-Ausgabe-12Hinweis in eigener Sache. Für die aktuelle Ausgabe des „35 Millimeter“-Magazins, welches sich diesmal schwerpunktmäßig mit dem Genre „Horror“ beschäftigt, habe ich wieder einen Artikel beigesteuert.  Diesmal habe ich mich intensiv mit dem „Godfather of Gore“, Herschell Gordon Lewis, auseinandergesetzt. Aber natürlich gibt es noch mehr lesenswerte Artikel im neuen Heft. Hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

DIE GOLDENEN JAHRE – Eine Reise durch den Universal-Horror der 30er-Jahre

DER BLANKE HORROR IN BILD UND TON – Die kurze Blüte der Pre-Code-Schocker

VAL LEWTON – Der große Produzent mit der kleinen Filmografie

NOW YOU SEE ME? – Vom imaginativen Horror und voyeuristischer Angstlust

AUGEN OHNE GESICHT – Horror Made in France

PSYCHO & DIE VÖGEL – Ein Meister widmet sich dem Horror

MARIO BAVA – Bilder in allen Farben der Dunkelheit

DER KLASSISCHE HORRORFILM – Ein interview mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger

AMICUS – DIE FRÜHEN JAHRE – Die Todeskarten des Dr. Schreck

HERSCHELL GORDON LEWIS – Der „Godfather of Gore“ und der Beginn eines neuen Zeitalters

DEUTSCHE SYNCHRONSPRECHER – Gisela Trowe

DIE RETTUNG DES FILMERBES UND DiE FACHWiSSENSCHAFTEN – Nachbericht zur Fachtagung

Kolumne: Lichtblicke mit braunem Ton – zwischen Kunst und Ideologie – Teil 6 – ROMANZE iN MOLL

DAS WERK EINES MEISTERS IST ZU ENTDECKEN – Mikio Naruse – Teil 2

DIE 57. NORDISCHEN FILMTAGE IN LÜBECK – Eine Reise in den hohen Norden – Nachbericht

Rubrik: Regie-Legenden – JULES DASSIN – TEiL 3: Stadt ohne Maske

 

Heft #12 kann man HIER für € 4,00 zzgl. Versand beziehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bücher abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.