Originalfassungen in Bremen: 11.10.12 – 17.10.12

Über das Queerfilm-Festival und die Kuba-Tage habe ich ja schon in den entsprechenden Einträgen geschrieben. Darum lasse ich die vielen Filme, die auf den beiden Veranstaltungen im O-Ton laufen, hier mal weg. Was übrig bleibt, sind ein Klassiker, zwei Dokus und vier Spielfilme. Die meisten Leute wird sicherlich die Fortsetzung von „Taken“ interessieren, die von den Kritikern einhellig verrissen, aber vom Publikum ziemlich abgefeiert wird (siehe „Rotten Tomatoes„). Mein Tipp der Woche ist aber – natürlich – der Film-Film schlechthin: Godards „Die Verachtung“.

96 Hours – Taken 2 – Cinemaxx, Do.-So. und Di./Mi. immer um 19:40 – Liam Neeson schlägt wieder gewaltig zu. In der Fortsetzung des Überraschungshits aus dem Hause Luc Besson, schießt, prügelt und foltert er sich wieder durch die Reihen ekliger Terroristen.

YouTube Preview Image

On the Road – Schauburg, Mo. und Mi. um 21:15 – Verfilmung von Jack Kerouacs Kultroman. Die Hauptrollen spielen Sam Riley (der Ian Curtis aus “Control“), Garrett Hedlund und Vampir-Liebchen Kristen Stewart. Regie führt Walter Salles.

Kamikaze Girls – City 46, Di., 16.10. um 20:00 – Japanischer Spielfilm um zwei junge Mädchen. Momoko wäre am liebsten im Rokoko-Zeitalter in Frankreich geboren und lebt tief in ihrer kindlichen Phantasiewelt aus Rüschen und rosa. Ichigo gehört einer Mädchen-Motorradgang an. Präsentiert von der japanisch-deutschen Kulturinitiative. Vorweg gibt es einen Vortrag: „Kamikaze Girls, Lolita-Mode und Cosplay“. Eintritt frei!

Die Verachtung – City 46, Mi., 17.10. um 20:30 – Godard! Bardot! Piccoli! Und nicht zu vergessen Jack Palance und Fritz Lang. Ein Klassiker der Novelle Vague und vielleicht Godards „publikumsfreundlichster“ Film. Zumindest aber der, bei dem er das meiste Geld in die Hand nehmen durfte. Bequemer ist er dadurch aber nicht geworden. Gucken!

YouTube Preview Image

La Yuma – Der eigene Weg – Mo. und Mi. um 20:00 – Nicaraguanischen Spielfilm um ein junges Mädchen, das mit einer Karriere als Sportlerin den Slums von Managua und seinen Bandenkriegen entkommen will.

Living in Emergency: Stories of Doctors Without Borders – City 46, Di.16.10. um 19:00 – Dokumentarfilm über die Arbeit von Ärzte ohne Grenzen. Im Anschluss an den Film gibt es Gelegenheit zur Diskussion mit einem Projektmitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen. Eintritt frei!

Woody Allen: A Documentary – City 46, Mi. 17.10. um 18:00 – US-amerikanische Dokumentation über einen der großen Meister des Kinos: Woody Allen. Diese Doku bekommt zwar gemischte Kritiken, soll aber für Einsteiger in das Thema sehr geeignet sein.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo. 15.10. um 19:40

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 15.10. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.