Originalfassungen in Bremen: 05.01.12 – 11.01.12

Ich wünsche all meinen Lesern ein frohes neues Jahr!

Und weiter geht’s….

Happy New Year – Neues Jahr, neues Glück – Cinemaxx, Fr.+Mo. um 20:00 – Romantische US-Komödie mit absoluter Starbesetzung. Sogar unser Til Schweiger darf da mitmischen. In dem Film von Gary Marshall (Pretty Woman) geht es um verschiedene Paare und Singles in einer Silvesternacht in New York.

Sherlock Holmes: Spiel im Schatten – Cinemaxx, Do., Sa., Mo.-Mi. immer um 22:30, Sa., So. und Mi. auch 19:30 – Guy Richties erster Sherlock-Holmes-Action-Film war überraschend kurzweilig, was auch vor allem Robert Downey Jr. Als unkonventionellen Holmes verdankte. Die Kritiken zum zweiten Teil sind zwiespältig. Entweder Verriss oder Empfehlung.

The Ides of March – Tage des Verrats – Cinemaxx, Do./Mi. um 19:30; Fr./So. um 22:30 – George Clooneys vierte Regiearbeit wird überall sehr gelobt. In der Tradition des politischen US-Kinos der 70er Jahre geht es um Intrigen und Verrat hinter den Kulissen den US-Wahlkampfes.

Wyssozki – Danke, für mein Leben – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 15:00 – Spielfilm über den russischen Sänger Vladimir Wyssozki, der sich in den 70er Jahren mit seinem Texten immer wieder mit den Mächtigen in Russland anlegte und Opfer des KGB wurde. Auf russisch.

Sümela’nin sifresi: Temel – Sümela’s Code – Temel – Cinemaxx, Do.-Mi. 20:30 und 22:50 – Türkische Komödie, um einen armen Mann, der schnell reich werden muss, damit er seine Auserwählte aus gutem Hause heiraten kann.

Die Mühle und das Kreuz – Cinema, Fr., Sa. und Mo. um 17:00 – Historisches Drama des polnischen Regisseurs Lech Majewski. Rutger Hauser spielt den Maler Pieter Bruegel, der im Flandern Mitte des 16. Jahrhunderts die Malerei revolutioniert, indem er Jesus Kreuzigung in einem zeitgenössischen Kontext malt. Ferner mit Charlotte Rampling und Michael York.

YouTube Preview Image

Die Viererbande – City 46, Do., Sa.-Mo. und Mi. immer um 20:00 – Meisterwerk von Jacques Rivette, einem der „Väter“ der Nouvelle Vague. Vier junge Schauspielschülerinnen leben zusammen in einem Haus. Schon bald zeigt sich, dass ein Mädchen, das vorher mit ihnen in dem Haus wohnte, ein Geheimnis hatte. Ein mysteriöser Fremder tritt auf und auch ihre legendäre Schauspiellehrerin verhält sich sehr unkonventionell. Die Kamera führte die Trägerin des Bremer Filmpreises 2012: Caroline Champetier.

Ich folgte einem Zombie – City 46, Fr. um 22:30, Sa.+ Die um 20:30 – Grusel-Klassiker von Jacques Tourneur. Basiert lose auf Charlotte Brontës Roman “Jane Eyre”. Empfehlung! In Kooperation mit der „Vodou“-Ausstellung im Überseemuseum.

YouTube Preview Image

Whore’s Glory – Ein Triptychon zur Prostitution – City 46, Do./Sa./Mi. 20:30; Sa. 22:30 und Fr./Mo. 18:00 – Dokumentation über Prostitution in drei völlig unterschiedlichen Ländern: Regie führt der österreichische Regisseur Michael Glawogger, der neben seinen Spielfilmen zuvor auch schon mit den Dokumentationen „Megacities“ und „Workingman’s Death“ brillierte.

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 09.01. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.