10.-13.Mai: Kurzfilmfestival “Filmsalat 10″ in Verden

Nach zwei Jahren ist es wieder soweit: In Verden findet vom 10. bis 13. Mai 2012 das vom Verdener Kommunalkino organisierte Independent-Kurzfilmfestival „Filmsalat“ statt. Und dies mittlerweile zum zehnten Mal. Veranstaltungsort ist wieder das “Cine City” (Zollstraße 1, 27283 Verden). Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet das Thema „Inklusion“.

Erstmals wird mit dem „1. Norddeutschen Forum für Filmklassen“ auch den Studierenden der Norddeutschen Filmakademien eine zusätzliche Wettbewerbsplattform für ihre Arbeiten bzw. Abschlussarbeiten geboten. Hieran nehmen Schüler der Hochschulen aus Braunschweig (zwei Klassen), Hannover, Bremen und Kiel teil. Die einzelnen Kurzfilmblöcke werden zwischen 90 und 120 Minuten dauern und inhaltlich zum Teil von den zuständigen Professoren erläutert. Das „1. Norddeutschen Forum für Filmklassen“ findet am Samstag (12. Mai, 10.30 Uhr bis 23 Uhr) statt.

Der Wettbewerb der freien Filmer beginnt bereits am Freitag (11. Mai, 16 Uhr bis 23 Uhr). Die 25 zugelassenen Filme im freien Wettbewerb der freien Filmer kommen aus nahezu jedem Genre: Dramen, Krimis, Musikfilme, Dokumentationen sowie Animations- und Trickfilme. Per Stimmzettel hat das Publikum die Möglichkeit, seinen persönlichen Lieblingsbeitrag zu nominieren und damit einem der jungen Filmemacher zum Publikumspreis zu verhelfen.

Die „Filmsalat“-Jury besteht aus Almut Getto (Autorin, Dramaturgin und Regisseurin („Fickende Fische„)), Hans-Erich Viet (Professor für Spielfilmregie an der Internationalen Filmschule Köln) , sowie Hendrik Werner (Kulturressortleiter beim Weser Kurier und den Verdener Nachrichten). Die Jury wird Preisgelder in Höhe insgesamt von 6.500,- Euro für mehrere Haupt- und Förderpreise verteilen. Die Verleihung der Filmpreise findet am Sonntag, 13. Mai, ab 11 Uhr, statt. Im Anschluss werden die prämierten Filme noch einmal zu sehen sein. Der Eintritt hierzu ist frei.

Das Kurzfilmfestival in Verden kann für den einen oder anderen Filmschaffenden auch der Karrierebeginn sein. Der Regisseur und Drehbuchautor André Erkau gewann 2006 die sechste Auflage des „Filmsalats“ mit seinem Kurzfilm „37 ohne Zwiebeln„. Beim diesjährigen „Filmsalat 10“ läuft am 10. Mai, um 21.15 Uhr, sein Spielfilm „Arschkalt“ mit Herbert Knaup und Johannes Allmayer in den Hauptrollen als Eröffnungsfilm .

Festival-Tagestickets gibt es ab dem Preis von 6 Euro bei „Nordwestticket“, im Vorverkauf im Zeitungshaus der Verdener Nachrichten oder an der Kinokasse. Der Eintritt zum Eröffnungsfilm kostet fünf Euro, wer an beiden Wettbewerbstage dabei sein möchte, zahlt zehn Euro.

Weitere Informationen zum Festival finden sich unter www.filmsalat.de.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.