Nachrichten getagged: Podcast

Zu Gast beim Podcast „Filme zum Dessert“

Von , 25. Juni 2019 12:00

Für den recht neuen, aber nichtsdestoweniger sehr empfehlenswerten Podcast „Filme zum Dessert“ des Hamburger Filmemachers Christian Grundey habe ich mal die Tastatur gegen das Mikrofon getauscht und mich mit Christian in Hamburg getroffen, um mit ihm über zwei ungewöhnliche Jekyll&Hyde-Verfilmungen zu sprechen.

Einmal haben wir uns „Dr. Jekyll und Sister Hyde“ aus der Hammer-Schmiede vorgenommen und danach noch „The Strange Case of Dr. Jekyll and Miss Osbourne“ vom großen Walerian Borowczyk. Nachzuhören hier: https://anchor.fm/filmezumdessert/episodes/Filme-zum-Dessert-Episode-6-Dr–Jekyll-und-Schwester-Hyde-1971-und-The-Strange-Case-of-Dr–Jekyll-and-Miss-Osbourne-1981-e4e1kh

Generell aber möchte ich hiermit den Podcast „Filme zum Dessert“ – von dem es mittlerweile bereits sechs Folgen gibt – allen Podcast-Hörern ans Herz bzw. ans Ohr legen. Insbesondere die erste Folge, in der sich Christian mit dem „ABC of Superheroes“-Regisseur und Produzenten Jens Holzheuer über diversen „Insel des Dr. Moreau“-Verfilmungen und die Unterschiede zur literarischen Vorlage unterhält, hat mir ausgesprochen gut gefallen.

Filmforum Bremen zu Gast bei „Klare Worte – Der Deliria-Italiano-Podcast“

Von , 15. August 2015 12:33

Vor Kurzem hatte ich die große Ehre, als Gast beim Deliria-Italiano-Podcast „Klare Worte“ dabei sein zu dürfen.

Entgegen des Namens „Deliria-Italiano„, welcher auch gut die Hauptthemen dieses sehr schönen und familiären Forums umschreibt, ging es hierbei nicht um irgendwelche Gialli oder Polizieschi, sondern um einen der ganz großen Meister der Filmgeschichte: Stanley Kubrick. Da eine ausführliche Betrachtung aller Filme natürlich den Zeitrahmen eines Podcasts locker gesprengt hätte, wurde sich auf vier große Werke konzentriert: „2001: Odyssee im Weltraum„, „Uhrwerk Orange„, „Shining“ und „Eyes Wide Shut„. Trotz dieser eisernen Beschränkung auf nur vier Titel aus Kubricks Oeuvre, dauert der Podcast etwas über zwei Stunden.

Der Podcast wurde von René alias Seth_LCF ins Leben gerufen. Vor der Kubrick-Episode gab es bereits eine erste Folge, in der sich René mit dem Foren-Mitglied buxtebrawler – einem ausgewiesenen Slasher-Experten – über die komplette „Freitag, der 13.„-Reihe unterhielt. Dieser sehr schöne Premieren-Podcast kann hier runtergeladen werden (Rechtsklick auf den Link und dann „Ziel speichern unter“ drücken).

René und ich kamen am vorletzten Donnerstag zu einem gemeinsamen Gespräch zusammen. Große Vorbereitungen gab es nicht, geschnackt wurde frei von der Leber weg ohne Skript oder eingehende vorherige Recherche. Der Podcast hat auch keine wissenschaftliche oder tiefe analytische Ansprüche. Wir redeten mehr darüber, wie wir die Filme empfanden, was sie in uns auslösten und wie wir sie für uns interpretieren.

Leider sind die ersten 20 Minuten teilweise von schlimmen Störgeräuschen und Tonschwankungen begleitet (was während der Aufnahme leider nicht auffiel). Wen diese zu sehr stören, der springe doch bitte direkt zu Minute 20. Für mich war das Ganze eine Premiere, die mir allerdings sehr gefallen hat. Falls es die Leute interessiert, was René und ich da vor uns hin sabbeln, kann ich mir gut vorstellen, demnächst mal wieder Gast bei „Klare Worte“ zu sein.

Hier noch einmal der Download-Link zu der Kubrick-Epsiode vonKlare Worte – Der Deliria-Italiano-Podcast„.

Panorama Theme by Themocracy