Das Bloggen der Anderen (14-09-20)

Von , 14. September 2020 21:42

Da wollte ich doch nach der langen Pause wieder mit meinem Blog durchstarten, da wurde ich durch Krankheit gleich wieder aus dem Verkehr gezogen. Jetzt ist alles soweit überstanden, und es kann weitergehen.

– Eines der wahrscheinlich schönsten Filmfestivals (und alter Sehnsuchtsort von mir) ist das Il Cinema Ritrovato in Bologna. Robert Wagner schreibt auf critic.de über die in diesem Jahr aufgrund von Corona etwas anderer Ausgabe. Till Kadritzke wiederum hat sich zwei Filme aus dem diesjährigen Festival in Toronto vorgenommen. Und das Berliner Arsenal zeigt im September alle Kinofilme von Michael Mann. Grund für Tilman Schumacher diese einmal Revue passieren zu lassen.

– Bluntwolf hat im Nischenkino den Killerkaninchen –Klassiker „Night of the Lepus“ angesehen. Muss ich auch mal irgendwann gucken. Recht häufig habe ich dahingegen Argentos „Neunschwänzige Katze“ gesehen (also, den Film). Nicht sein stärkster, aber gewiss auch nicht sein schwächster. Bluntwolf findet ihn auch ungerechterweise unterschätzt.

– Luciano Emmer sagte mir bisher nichts, dank Sebastian vom Magazin des Glücks bin ich jetzt aber schlauer. Er stellt vier Spielfilme vor, die Emmer zwischen 1950 und 1954 realisiert hat.

– Volker Schönenberger empfiehlt auf Die Nacht der lebenden Texte den tschechischen Spielfilm „Hexenhammer“ von 1970, der kürzlich bei Ostalgica erschienen ist. Da ich die englische Blu-ray beim letzten Arrow-Sale geschossen habe, werde ich mich jetzt auch mal zeitnah mit diesem Meisterstück beschäftigen. /

Filmsucht.org ist begeistert von Nicolas Rays „In A Lonley Place“ in dem Humphrey Bogart die Hauptrolle spielt. Ich erinnere mich, dass der Film im alten Goldmann/Citadel-Buch über „Bogart und seine Filme nicht gut weg gekommen ist, aber in den letzten Jahren zu Recht als vergessenes Meisterwerk rehabilitiert wurde.

Bob Fosses „Star 80“ habe ich noch nicht gesehen, erinnere mich aber SEHR gut an die Bilder der nackten Mariel Hemingway in der Cinema. Hey.. da war ich 13… NATÜRLICH erinnere ich mich daran. Nach funxton begeisterten Review des Filmes, muss den Rest wohl auch mal anschauen. Auch „La Tua Presenza Nuda!“ muss – glaubt man funxton – eine Sichtung wert sein. Ist notiert.

– Auch „Bohemian Rhapsody“ habe ich noch nicht gesehen. Und bisher auch kein Interesse gehabt. Denn erwartet habe ich genau das, was Oliver Nöding auf Remember It For Later über den Film schreibt.

„Kin-dza-dza!“ haben wir mal für Weird Xperience im Auge gehabt, uns aber nicht recht darunter etwas vorstellen können. Nach Oliver Armknechts positiver Besprechung auf film-rezensionen.de weiß ich zwar mehr. Schlauer bin ich aber auch nicht.

Antwort hinterlassen

 

Panorama Theme by Themocracy