Das Bloggen der Anderen (10-12-18)

Von , 10. Dezember 2018 17:20

– Die Filmlöwin unterhält sich mit den Macherinnen hinter „FURORA – Das Berliner Festival für junge Filmemacherinnen“.

– Jamal Tuschick hat für Hard Sensations den Dokumentarfilm „Piripkura – Die Suche nach den Letzten ihres Stammes“ gesehen, der ihn nachdenklich gemacht hat.

– Flo Lieb schreibt auf symparanekronemoi über den russischen Film „Loveless“ von Andrey Zvyagintsev.

– Sebastian Schwittay hat seine Schreibpause auf Odd & Excluded nach fast 1,5 Jahren endlich beendet und sich für seine Rückkehr „Mandy“ von Panos Cosmatos vorgenommen.

– Auch funxton hat „Mandy“ gesehen – und obwohl er ihm nicht den Status des Meisterwerks zukommen lassen möchte, hält er ihn doch für „einen guten, ambitionierten, kleinen Schweinehund von einem Film“.

– Andreas Eckenfels widmet sich auf Die Nacht der lebenden Texte „Under the Silver Lake“, den er eher zwiespältig sieht.

„Under the Silver Lake“ ist auch das Thema von Thomas Ressel auf Daumenkino. Allerdings ist auch er nicht besonders überzeugt.

„Die Schönste Frau“ ist ein Film von Damiano Damiani aus dem Jahr 1970. Sebastian von Nischenkino wurde von diesem Melodram des Mafia-Spezialisten ziemlich überrascht.

– Mehr Italien. Viel mehr Italien! Schattenlichter präsentiert einen Bericht vom Festival des italienischen Giallo-Films, welches vom 23.-25. November 2018 im KommKino Nürnberg stattfand.

– Oliver Nöding schreibt auf Remember It For Later, dass er das Prinzip des Italowestern mehr schätze als seine konkreten Vertreter. Auch „Navajo Joe“ von Sergio Corbucci ließ ihn (leider) recht kalt. Mehr Spaß hatte er beim Billigheimer „Das tödliche Duell der Shaolin“.

– Christian von Schlombies Filmbesprechungen wird mir sicherlich nicht widersprechen: Die Miss-Marple-Filme mit Magarete Rutherford eigenen sich irgendwie wunderbar zur Vorweihnachtszeit. Besprochen hat er Film 3 („Vier Frauen und ein Mord“) und 4 („Mörder, Ahoi!“).

– Zwei Ausnahmen im „Bloggen der Anderen“ dank critic.de: Ein langer englischsprachiger Artikel mit acht Filmbesprechungen durch die Nigerianischen Teilnehmer eines Workshops des Goethe Institute Laos zum Thema Afrikanisches Kino. Und weil’s so interessant ist: Critic.de-Autoren über ihre neuen und alten Lieblings(web)videos des Jahres.

Antwort hinterlassen

 

Panorama Theme by Themocracy