Das Bloggen der Anderen (13-08-18)

Von , 13. August 2018 17:45

– Der letzte Nachklapp aus Locarno: Frédéric Jaeger schwärmt auf critic.de weiterhin von „La Flor“ und hat sich auch im Kurzfilmprogramm umgeschaut. Schwanenmeister von Negative Space ist vom Debütfilm des Spaniers Xacio Baño „Trote“ begeistert und fasst die Kontroverse um den deutschen Beitrag „Wintermärchen“ zusammen. Michael Sennhauser von Sennhausers Filmblog hat „Wintermärchen“ ganz und gar nicht gefallen. Bei ihm findet man auch alle Preisträger.

– Auf new filmkritik hat Werner Sudendorf einen schönen Nachruf auf Enno Patalas veröffentlicht. Und es gibt endlich wieder Neues von dem hochverehrten Rainer Knepperges: „Auge und Umkreis (II)“. Toll.

– Auf Whoknows presents berichet Manfred Polak über eine Studie von Marco Del Vecchio von der University of Cambridge, Alexander Kharlamov und Glenn Parry, beide von der University of the West of England in Bristol, sowie Ganna Pogrebna von der University of Birmingham und vom Alan Turing Institute in London, die über 6000 Filme untersucht haben, um eine Erfolgsformel für die Filmindustrie zu berechnen. Faszinierendes Zeugs für Mathefreunde.

– André Malberg rehabilitiert auf Eskalierende Träume Dario Argentos „La Terza Madre“.

Robert Zion untersucht auf seinem Blog Stephanie Rothmans „The Student Nurses“.

– Schon vor „Easy Rider“ schwang sich Peter Fonda auf das Motorrad. Volker Schönenberger bespricht auf Die Nacht der lebenden Texte Roger Cormans „Die wilden Engel“.

– Oliver Nöding hat sich auf Remember It for Later zwei weitere Filme des Franzosen André Téchiné vorgenommen: „Le lieu du crime“ und „Les Innocents“.

– Im September zeigen wir bei Weird Xperience im Bremer Cinema Ostertor „The Endless“. Dazu findet sich gerade eine Kritik bei funxton. Außerdem hat er auch den – mir bisher unbekannten – Vorgänger „Resolution“ gesehen.

– Oliver Armknecht schreibt auf film-rezensionen.de über den gerade wiederveröffentlichten „Videodrome“ und den neusten Streich von Hélène Cattet und Bruno Forzan: „Leichen unter brennender Sonne“.

– Klingt sehr spannend und läuft auch gerade in Bremen: „Welcome to Sodom“. Björn Schneider hat sich die Dokumentation auf Filme Welt vorgenommen.

Antwort hinterlassen

 

Panorama Theme by Themocracy