Originalfassungen in Bremen: 29.01.15 – 04.02.15

Die Originalfassungen stehen auch in dieser Woche ganz im Zeichen der Oscars. Es laufen gleich vier Filme, die sich Hoffnungen auf die wichtigsten Auszeichnungen machen.

John Wick – Cinemaxx, Fr. um 22:40 und So./Di. um 19:50 – US-Actionfilm mit Keanu Reeves als ehemaliger Auftragskiller, der für einen persönlichen Rachefeldzug gegen die russische Mafia aus dem Ruhestand zurückkehrt.

YouTube Preview Image

Ask Sana Benzer – Cinemaxx, Do.-Mi. diverse Zeiten – Türkischer Liebesfilm um einen jungen Mann, der sich in einem kleinen Fischerdorf in eine fremde Frau verliebt.

Mucize – Wunder – Cinemaxx, Do., Sa.-Mi. immer 22:50 – Türkisches Drama um einen Lehrer, der 1961 in einem Dorf im äußersten Osten des Landes durchsetzten will, dass die Mädchen und ein Behinderter zur Schule gehen dürfen.

Fatih’in Fedaisi Kara Murat – Cinemaxx, Fr., 30.1. um 23:15 – Türkischer Historienfilm um den Helden Kara Murat, der im Krieg zwischen dem osmanischen und dem byzantinischen Reich kämpft.

Foxcatcher – Atlantis, So., 1.2. um 20:00 & Schauburg, Mo., 2.2. um 12:00 – Auf Tatsachen beruhendes US-Drama mit Steve Carell, Channing Tatum und Mark Ruffalo um einen Multimillionär, der einen ehemaligen Olympiasieger im Ringen engagiert, um bei ihm zu wohnen und ein Leistungs-Camp für die besten Ringer des Landes zu eröffnen. Nominiert für fünf Oscars,  u.a. für Steve Carell und Mark Ruffalo.

YouTube Preview Image

Birdman oder (Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit) – Schauburg, Mi., 4.2. um 20:45 – Der neue und in Vendig und den Golden Globes gefeierte Film von Alejandro González Iñárritu, in dem Michael Keaton einen ehemaligen Filmstar spielt, der in einem experimentellen Theaterstück seine angeschlagene Karriere wiederbeleben will. Ein großer Oscar-Favorit.

The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben – Schauburg, So., 1.2. um 21:00 & CineStar, so., 1.2. um 19:20 – Dramatische Biographie des britischen Genies Alan Turing, der im zweiten Weltkrieg den deutschen Enigma-Code entschlüsseln soll. Mit Benedict Cumberbatch, der ebenfalls als heißer Oscar-Favorit gehandelt wird.

Wild Tales – Jeder dreht mal durch! – Cinema Ostertor, So. 1.2. um 20:15 – Argentinisch-Spanischer Episodenfilm in dem die handelnden Personen ihrer aufgestauten Wut freien Lauf lassen. Produziert von Pedro Almodóvar und für den Oscar nominiert.

YouTube Preview Image

Auch wenn ich nicht mehr bin – City 46, Mo./Mi. 20:30 – Dokumentation über eine Schulleiterin, die im August 1966, am Beginn der Kulturrevolution, von ihren Schülerinnen zu Tode prügelten wurde und ihren Mann, der die Ereignisse nicht vergessen kann. Mit Einführung und anschl. Diskussion: Prof. Dr. Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Professorin für Sinologie am Institut für Ostasienwissenschaften der Universität Wien

N – Der Wahn der Vernunft – City 46, Do. um 20:30 und Sa./So. um 18:00 – Dokumentation über den Schmetterlingsforscher, Abenteurer und Musiker Raymond Borremans, der in der Elfenbeinküste seine zweite Heimat fand und dort ein Lexikon schrieb.

Tanja – Life in Movement – City 46, Do./Mo.-Mi. immer 18:00, So. um 20:30 – Australische Dokumentation über die früh verstorbene deutsche Tänzerin und Choreografin Tanja Liedtke.

The Pin – City 46, Do./Fr. um 18:00 und Di. um 20:30 – Kanadischer Spielfilm in jiddischer Sprache, über zwei junge, jüdische Mensche in Litauen während des zweiten Weltkrieges, die sich heimlich ineinander verlieben. Am Dienstag zu Gast: Regisseurin Naomi Jaye

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 02.02. um 19:30

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 02.02. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.