Originalfassungen in Bremen: 13.11.14 – 19.11.14

Glücklich kann sich schätzen, wer gerne türkische Filme im Original sieht. Neben den regelmäßigen Mainstream-Fimen im Cinemaxx, die auch in dieser Woche wieder gezeigt werden, findet im Kommunalkino auch eine Türkei-Woche statt, in der weniger populäre, aber künstlerisch anspruchsvolle Filme und Dokumentationen gezeigt werden. Blockbuster-Fans freuen sich wahrscheinlich am Meisten auf „Tribute von Panem 3.1.“

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 1 – Cinemaxx, Mi. 19.11. um 20:30 – Da man mit zwei Filmen mehr Geld macht als mit einem, wurde der letzte Roman der Panem-Trilogie nun kurzerhand auf zwei Filme aufgeteilt.

YouTube Preview Image

Ich darf nicht schlafen – Cinemaxx, Fr. 14.11. um 23:15 – Thriller mit Nicole Kidman und Colin Firth um eine Frau, die nach einem Unfall ihre Gedächtnis verloren hat und jeden Tag auf’s Neue lernen muss, wer sie ist.

YouTube Preview Image

Interstellar – Cinemaxx, Fr.-So., Di. immer 19:30 & CineStar, So., 16.11. um 20:00 – Der neue Film von Christopher Nolan wird so ziemlich überall abgefeiert. Auf der Suche nach alternativen Lebensräumen wird ein Raumschiff in den Weltraum geschickt. Mit Matthew McConaughey und Anna Hathaway.

Birlesen Gönüller – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 21:30 – Türkisches Drama um ein nordkaukasischen Türkenpaar, welches sich in den Schrecken des 2. Weltkrieges verliert.

Deliha – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 20:30 – Türkische Komödie um eine chaotische junge Frau auf der Suche nach der großen Liebe.

Oflu Hocanin Sifresi – Cinemaxx, So./Mo. Jeweils 22:45 – Türkische Komödie. Der Moderator einer Ratgeber-Sendung mit chaotischem Familienleben versucht sich als Teamleiter eines Fußballclubs.

Ein Schotte macht noch keinen Sommer – Schauburg, Mo., 17.11. um 12:00 & Atlantis, So., 16.11. um 20:00 – Komödie um ein getrennt lebendes Paar, welches zum 75. Geburtstages des schottischen Familienoberhaupts fährt, die Familie aber noch nicht über den neuen Beziehungsstatus informiert hat.

20.000 Days on Earth – Schauburg, Mi., 19.11. um 21:45 – Verspielte Doku, die Nick Cave an seinem 20.000sten Tag auf Erden begleitet.

5 Zimmer Küche Sarg – Schauburg, So., 16.11. um 21:45 – Publikums-Favorit auf der Berlinale und dem Fantasy Filmfest! Neuseeländische Mockumentary über Leben in einer Vampir-WG.

Das Meer – City 46, Do./Mi. um 20:00 und Sa. um 20:45 – Spanisches Drama von Agustí Villaronga. Die Leidensgeschichte zweier Freunde vor dem Hintergrund des Spanischen Bürgerkrieges. Jahre später treffen sich schwerkrank wieder.

Geburt eines Sektenpriesters – City 46, Di., 18.11. um 20:30 – Japanische Komödie, die auf einem Roman von Japans bekanntem Comedian Beat Takeshi beruht (unter dem Namen Takeshi Kitano selber einer der größten Regisseur Japans), der darin den religiösen Boom im Japan der 90er Jahr thematisiert. Eintritt frei!

Gözdagi: Gezi’nin 48 saati – City 46, Fr. 14.11. um 20:30 – Türkische Doku über die Proteste in Gezi – den städtischen Parks in Istanbul – im Sommer 2013, bei denen viele Demonstranten ihr Augenlicht verloren.

Beyond – City 46, So.-Di. Immer 20:00 – Doku über die in streng religiöser Askese lebenden Sadhus in Indien, die das weltliche Leben gänzlich aufgegeben. Vorfilm: Riverred.

Takva – Gottesfurcht – City 46, So. um 18:00 und Mi. um 20:30 – Türkischer Film über das einfache Mitglied eines erzkonservativen Ordens, dass eines Tages in der Hierarchie aufsteigt und sich in eine Frau verliebt. Produziert von Fathi Akin.

Kasaba – Die Kleinstadt – City 46, Do. 20:30 und Fr. 18:00 – Türkisches Familiendrama um eine Großfamilie in der Provinz.
The Teacher’s Country – City 46, Mo. Um 20:30 und Di./Mi. Um 18:00 – Doku über Tansania, 50 Jahre nach der Unabhängigkeit des Landes. Dabei begleiten der Film Madaraka Nyerere, den jüngsten Sohn des ersten Präsidenten, auf den Kilimanjaro.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 17.11. um 19:30

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 17.11. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.