Originalfassungen in Bremen: 05.06.14 – 11.06.14

Mal schauen, wie lange das so weiter geht. Ich will mich auf jeden Fall nicht beschweren, denn auch in dieser Woche ist das O-Ton-Programm wieder recht reichlich und abwechslungsreich. Das Highlight ist sicherlich Richard Linklaters umjubelter „Langzeitfilm“ „Boyhood“. Was mich daran erinnert, dass Lars von Trier einst ein ganz ähnliches Projekt, wenn auch zeitlich noch viel länger, gestartet, aber nach einige Jahren wieder hingeworfen hatte.

A Million Ways to Die in the West – Cinemaxx, Do. und Sa. um 19:30 & CineStar, So., 8.10. um 20:30 – Die neue Komödie von und mit „Family Guy“-Schöpfer Seth MacFarlane, in der er einen maulheldigen Schafzüchter im Wilden Westen spielt. für optische Highlights sorgen Charlize Theron und Amanda Seyfried.

YouTube Preview Image

Maleficent – Die dunkle Fee – Cinemaxx, So., 8.6. um 19:30 – “Dornröschen” aus der Perspektive der bösen Fee, welcher Angelina Jolie ihre beeindruckende Gestalt leiht. Die Kritiken waren überwiegend gut, wobei insbesondere Frau Jolies Leistung hervorgehoben wird.

Edge of Tomorrow – Cinemaxx, Mi., 11.6. um 19:30 – Tom Cruise und Emily Blunt in einem Big-Budget-Blockbuster von Doug Liman. Klingt wie “Starship Troopers meet Groundhog Day”. Der Trailer sah überraschenderweise gar nicht so schlecht aus.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit – Cinemaxx, Fr. 6.6. um 49:30 in 3D und Di., 10.6. um 19:30 in 2D – Der bereits siebte (!) X-Men-Film setzt eine der beliebtesten Kapitel der Comic-Saga in bewegte Bilder um: Days of Future Past. Für Marvel-, Comic- und vor allem X-Men-Fans ein Fest und Muss. Alle anderen dürfen auch einen Blick riskieren, wenn ich auch bezweifle, dass aufgrund der mittlerweile unzähligen Figuren und der doch durchaus komplizierten Storyline bisherige Nicht-Fans der Serie und der Comics, das gleiche Vergnügen bei dem Film haben werden, wie “Eingeweihte”.

Boyhood – Schauburg, Do.-So. und Di.-Mi. immer 20:45, sowie Mo. um 15:30 – Richard Linklaters faszinierendes und bei der Berlinale umjubeltes Langzeit-Experiment. Über 12 Jahre filmte er immer mal wieder an diesem Film, der den Weg ins Erwachsenenleben zeigt. Linklater erzählt die Geschichte eines Jungen von seinem sechsten Lebensjahr an bis zu seinem College-Eintritt mit 18 Jahren.

YouTube Preview Image

Chasing the Wind – Atlantis, So., 8.6. um 20:00 – Norwegischer Spielfilm um eine junge Frau, die zur Beerdigung ihrer Großmutter in ihre alte Heimat zurückkehrt und dort mit ihrem mürrischen Großvater, ihrem ehemaligen Freund und der Vergangenheit konfrontiert wird.

As Times Goes By in Shanghai – City 46, Do., Sa.-Mo. immer 20:00 – Doku über die älteste Jazz-Band der Welt.

Le Passé – Das Vergangene – City, Sa. um 18:00 und So./Mo. Um 20:30 – Der neue Film des iranischen Filmemachers Asgahr Farhadi, der für sein “Nader und Simin – eine Trennung” nicht nur den Goldenen Bären und den Golden Globe, sondern auch den Oscar gewonnen hat. In seinem neuen Film geht es wieder um eine getrenntes Paar und die Schwierigkeiten danach.

Träumen und Schweigen – City 46, Di./Mi. Um 20:00 – Spanisches Drama. Nach dem Tod einer ihrer Töchter, versuchen zwei Eheleute den Verlust auf unterschiedliche Weise zu verarbeiten und daran zu zerbrechen drohen.

Die Entführung – Rainbow Kids – City 46, Di., 10.6. um 20:30 – Humorvoller japanischer Krimi von 1991 um drei junge Männer, die eine alte Frau entführen, die bald das Kommando über ihre eigene Entführung übernimmt und den drei Jngs einmal zeigt, wie so etwas geht. Eintritt frei.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 09.6. um 19:30

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 09.6. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Originalfassungen in Bremen: 05.06.14 – 11.06.14

  1. mnemo sagt:

    Kein „Edge of Tomorrow“. 🙁

  2. Marco Koch sagt:

    Doch, doch. Mittwoch um 19:30. Diesmal im Cinemaxx.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.