Originalfassungen in Bremen: 06.02.14 – 12.02.14

Diese Woche sieht es schon weitaus besser aus als in der Vergangenen. Was vor allem am Cinemaxx liegt, das diesmal nicht ein-zwei Filme die ganze Zeit, sondern mehrere, aber immer nur für einen Tag zeigt. So hat man zwar weniger Chancen „seinen“ Film zu erwischen, dafür ist die Vielfalt der Möglichkeiten größer. Und mit „American Hustle“ steht auch ein aktueller Oscar-Nominee im Programm.

Robocop – Cinemaxx, Do., 6.2. um 20:00 – Ob es wirklich ein Remake des grandiosen Paul-Verhoeven-Klassikers von 1987 braucht? Ich denke nicht. Und wenn ich dann noch lese, dass der Film ein FSK12 erhalten hat, während das Original noch bis vor Kurzem auf den Index stand, dann interessiert mich dieser „Robocop light“ noch viel weniger. Aber vielleicht irre ich mich ja auch. Kritiken habe ich bisher noch nicht gelesen.

YouTube Preview Image

47 Ronin – Cinemaxx, Fr., 7.2. um 20:30 – Die Legende um die 47 Ronin ist eine der bekanntesten und meistverfilmtesten Japans. Da kommen aber keine Drachen und Magier drin vor. Und auch kein Halbblut. Die verheerenden Kritiken kann ich daher nachvollziehen. Immerhin scheint Keanuu Reeves ja sein Herz für Asien entdeckt zu haben.

American Hustle – Cinemaxx, Mi., 12.2. um 20:15 – David O. Russell ist einer der spannendsten Regisseure des neuen Hollywood-Kinos. Daher kann man gespannt sein auf sein neustes WErk, welches in den 70er Jahren spielt und mit Christian Bale und Bradley Cooper besetzt ist. Es geht um ein Gaunerpärchen, das von einem eifrigen Polizisten einen verlockenden Deal angeboten bekommt. Oscar-Kandidat!

YouTube Preview Image

Anchorman 2 – Cinemaxx, Mo., 10.2. um 21:15 – Fortsetzung der US-Komödie um TV-Moderator Ron Burgundy. Mit Will Ferrell in der Titelrolle.

The Wolf of Wall Street – Cinemaxx, Di., 11.2. um 19:00 – Der aktuelle Film von Regie-Altmeister Martin Scorsese basiert auf einer wahren Geschichte und erzählt von geldgierigen Börsenmaklern, Koks und Sex. Die Hauptrolle spielt der überaus talentierte Herr DiCaprio.

Eyyvah Eyvah 3 – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 19:50, Do.-Di. auch 23:00 und Sa./Mo. 17:30 – Dritter Teil der türkischen Komödien-Reihe.

Le Weekend – Schauburg, Mi., 12.2., 19:15 – Britische Dramödie um ein älteres Ehepaar, welches ein Wochenende in Paris verbringt, um ihre eingefahrene Ehe aufzufrsichen. Aber dort läuft alles anders, als sie denken. Mit Jim Broadbent, Lindsay Duncan, und (lange nicht gesehen) Jeff Goldblum.

12 Years a Slave – Schauburg, So., 9.2. um 21:00 & Gondel, Fr.. 7.2. um 12:00 – Nach “Hunger” und “Shame” der dritte Spielfilm von Steve McQueen. Wieder mit Michael Fassbender in einer der Hauptrollen. Der film spielt 1841 und handelt von dem freien Afroamerikaner Solomon Northup, der aus New York entführt und im Süden der USA 12 Jahre lang als Sklave gefangen gehalten wird. Die Hauptrolle spielt Chiwetel Ejiofor. Ferner mit Brad Pitt, Paul Dano und Benedict Cumberbatch.

Le passé – Gondel, Mo. 10.2. um 12:00 – Der neue Film des iranischen Filmemachers Asgahr Farhadi, der für sein „Nader und Simin – eine Trennung“ nicht nur den Goldenen Bären und den Golden Globe, sondern auch den Oscar gewonnen hat. In seinem neuen Film geht es wieder um eine getrenntes Paar und die Schwierigkeiten danach.

Herr Taugenichts – City 46, Di., 11.2. um 20:30 – Japanischer Film über einen Manga-Zeichner, der nun sein Lebensunterhalt mit dem Verkauf besonders schöner Steine bestreitet. Als die Geschäfte schlecht laufen, will er wieder mit dem Zeichnen anfangen, aber seine Kunst nicht mehr gefragt. Eintritt frei!

Venezianische Freundschaft – City 46, Fr., So., Mo. um 18:00 und Sa./Mi. um 20:30 – Italiensicher Spielfilm über die Freundschaft eines alten Fischers zu einer jungen Chinesin, die illegal ins Land gekommen ist, um ihrer Familie in der Heimat ein besseres Leben zu ermöglichen.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., 10.02. um 19:50 Uhr

Sneak Preview – Schauburg, Mo., 10.02. um 21:00 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.