Originalfassungen in Bremen: 13.06.13 – 19.06.13

Viele neue Filme und potentielle Blockbuster sind diese Woche auch in der Originalfassung unterwegs. Dabei sicherlich von vielen am Heißesten erwartet: Der neue „Superman“ von Zack Snyder. Aber auch für das Arthouse-Publikum gibt es wieder interessante Filme.

Man of Steel – Cinemaxx, 19.6. um 20:15 – Nachdem Zack Snyder mit „300“ und „Watchmen“ schon zwei kommerziell erfolgreiche Comic-Verfilmungen abgeliefert hat, darf er jetzt DEN Superhelden schlechthin inszenieren: Superman. Produziert vom ebenfalls einschlägig bekannten Christopher Nolan, versucht Warner nun mit seinen DC-Comic-Verfilmungen zu den weitaus erfolgreicheren Jungs von Marvel aufzuschließen. Nachdem der letzte Neustart des „Stählernen“ an der Kinokasse ziemlich gefloppt ist, darf man auf das Resultat gespannt sein.

YouTube Preview Image

Olympus Has Fallen – Cinemaxx, Fr./Sa. immer 19:50 – Interessant. Worüber sich alle Rezensenten einig sind ist, dass es sich bei „Olympus Has Fallen“ um einen harten Brocken amerikanischen Hurra-Patriotismus mit schwer verdaulicher Propaganda handelt. Allerdings spaltet sich danach die Meinung. Die einen sehen ein gut gemachtes, actionreiches B-Movie, andere sprechen dem Film noch nicht einmal diesen Status zu. Die Handlung: „Stirb langsam“ im Weißen Haus. Gerald Butler allein gegen nordkoreanische Terroristen, die den Präsidenten der USA gefangen halten.

The Place Beyond the Pines – Cinemaxx, So. und Di. jeweils 19:50 & Schauburg, So., 16.6. um 21:00 – Grundsätzlich viel Gutes hört man über das neuste Werk von Derek Cianfrance. In einem tragischen, dreigeteilten Krimi-Drama spielt Shooting-Star Ryan Gosling eine der Hauptrollen. Unterstützt wird er von der schönen Eva Mendes und Bradley Cooper. Wer aufgrund des Trailers allerdings einen Action-Thriller erwartet, ist hier falsch. Es handelt sich in der Tat mehr um ein Vater-Sohn-Drama.

YouTube Preview Image

Before Midnight – Schauburg, Mi., 19.6. um 19:15 – Zum dritten Mal nach “Before Sunrise” und “Before Sunset” hat Richard Linklater seine beiden Stars Ethan Hawke und Julie Delpy vor die Kamera geholt, um die Geschichte von Celine und Jesse weiter zu spinnen.

Tango Libre – Gondel, So., 16.6. um 21:00 – Das Filmland Belgien verfolgt mich zur Zeit. Aber das ist ja nichts Schlechtes. In der Gondel läuft diese belgische Tragikomödie um einen schüchternen Gefängniswärter, der sich in die Freundin zweier Häftlinge verliebt.

YouTube Preview Image

Rendevous in Belgrad – City 46, Do., Sa.-Mo. und Mi. immer 20:00 –  Serbischer Film über vier Paare, die in der serbischen Hauptstadt Belgrad ihre ganz eigene Liebesgeschichte erleben. Mit Lars-von-Trier-Stammschauspieler Jean-Marc Barr. Sonntag mit Einführung: Andreas Bösche (Forschungsstelle Osteuropa).

YouTube Preview Image

Valley of Saints – Ein Tal in Kaschmir – City 46, Do.-Sa., Mo./Di. Immer 20:30 – Indisch-amerikanischer Spielfilm. Der junge Gulzar lebt am Ufer des Dal-Sees in der indischen Provinz Kaschmir und arbeitet dort als Bootsmann. Als eine fünftägige Ausgangssperre über Kaschmir verhängt wird, lernt er die Wissenschaftlerin Asifa kennen und verliebt sich in sie. Dies öffnet ihm die Augen für die Probleme, vor denen er eigentlich am Liebsten davonlaufen würde.

Where Condors Fly – City 46, So., 16.6. um 20:30 – Dokumentarfilm über die Freundschaft und gemeinsamen Erlebnisse des russischen Dokumentarfilmers Viktor Kossakovsky und dem chilenischen Regisseur Carlos Klein, der von Kossakovsky für Dreharbeiten in Patagonien als Berater engagiert wurde. Vorgestellt von Beatrix Schwehm, Filmemacherin und Dozentin.

Sneak Preview – Cinemaxx, Mo., den 17.6. um 20:00

Sneak Preview – Schauburg, Mo., den 17.06. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.