Schauburg: Premiere „Heute bin ich blond“ mit Gästen

Heute_bin_ich_Blond_Am morgigen Donnerstag, den 28. März, zeigt die Schauburg um 21:00 Uhr die deutsche Tragikomödie „Heute bin ich blond“ als Premiere mit Gästen. Der Film entstand nach dem autobiographischen Roman der Niederländerin Sophie van der Stap und handelt von der jungen Sophie, die an Krebs erkrankt, sich aber nicht aufgibt und lebenshungrig in Flirts stürzt. Dabei helfen ihr ihre Perücken, die jeweils eine andere Facette ihres Wesens zum Ausdruck bringt. Regie bei diesem Film führt Marc Rothemund, der mit den Spielfilmen „Harte Jungs“ und „Sophie Scholl – Die letzten Tage“ erfolgreich war. Außerdem ist er der Sohn von Sigi Rothemund, der selber sicherlich für seine unzähligen TV-Arbeiten bekannt sein möchte, aber natürlich auch mit jenem legendären Sigi Götz identisch ist, der neben Kult-Softsex-Filmen wie „Griechische Feigen“, auch für einige „Supernasen“-Filme verantwortlich ist und (unfreiwilliger) Namensgeber einer meiner Lieblingslektüren, nämlich „SigiGötz Entertaiment“, wurde.

Bei der Premiere in der Schauburg werden morgen Hauptdarstellerin Lisa Tomaschewsky und die Schauspielerin Maike Bollow, sowie die Autorin der Buchvorlage Sophie van der Stap zu Gast sein.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.