7.-9. September: 30 Jahre Schauburg – ein volles Programm

Zum 30-jährigen Jubiläum der Schauburg gibt es auf der Weser-Kurier-Homepage mittlerweile weitere Infos.

Neben der Ausstellung, für die noch alte Fotos und Geschichten gesucht werden, wird es noch zahlreiche Konzerte, einen Kinoflohmarkt und drei Filmpremieren mit Gästen geben.

U.a. wird Michael Hanekes Cannes-Gewinner „Liebe“ mit Jean-Louis Trintignant und Emmanuelle Riva gezeigt. Ferner wird einer der besten deutschen Regisseure, Hans-Christian Schmid („23„, „Requiem„, „Sturm„), anwesend sein und sein neustes Werk „Was bleibt„, ein Drama über den Besuch eines jungen Mannes bei seiner Familie, vorstellen. Und zu guter Letzt sind auch August Diehl und Regisseur Toke C. Hebbeln zu Gast, um ihren Film „Wir wollten auf’s Meer“ zu präsentieren. In dem Film geht es um zwei Hafenarbeiter im Rostock der 80er Jahre, die beschließen, mit der Stasi zu kooperieren, um ihren großen Traum erfüllen zu können.

Das Ganze findet am Wochenende vom 7. bis 9. September statt, und das ist für mich der einzige Wermutstropfen, denn da werde ich im Urlaub sein. Allen anderen wünsche ich aber viel Spaß und drei interessante Tage.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.