Originalfassungen in Bremen: 19.07.12 – 26.07.12

Neben den guten alten Bekannten der letzten Woche spielt die „Zweite Chance“ im City 46 groß auf und bringt, neben dem Thatcher-Portrait „Die eiserne Lady“, auch den neuen Film von Alexander Payne. „The Descendants“ mit George Clooney. Aber das alles wird natürlich überstrahlt von DEM Blockbuster der Saison (zumindest bis „Prometheus“ und der neue Bond anlaufen). Die große Flatter beginnt mit einer Preview in Cinemaxx und Schauburg am 25.07.: „The Dark Knight Rises“.

The Dark Knight Rises – Cinemaxx, Mi. 25.7. um 19:30 und Schauburg, Nacht vom 25. auf den 26. um 0:00 Uhr – Durch unzählige Teaser und Trailer im Internet schon seit Monaten als DAS Ereignis 2012 angepriesen, kehrt Batman ein letztes (?) Mal auf die große Leinwand zurück. Das bewährte Team um Christopher Nolan und Christian Bale verspricht: Größer, mächtiger, epischer. Anne Hathaway ist als Catwoman dabei, der großartige Tom Hardy als Bane und Liam Neeson gibt ein zweites Mal den Ra’s al Ghul. Da bleibt nur zu hoffen, dass auch gekleckert und nicht nur geklotzt wird. Ein Übermaß an Schurken und Action brach ja schon Sam Raimis drittem „Spider-Man“ das Genick. Die Spannung steigt.

YouTube Preview Image

Ice Age 4 – Cinemaxx, Fr., So. und Mi. jeweils 20:15 – Die drei fröhlichen Eiszeit-Kumpels Manni, Diego und Sid gehen in die vierte Runde. Natürlich, wie es heute Usus ist, in 3D. Das Eichhörnchen Scrat verursacht auf seiner ewigen Suche nach der Nuss eine globale Katastrophe und unsere Helden müssen gegen Piraten bestehen.

The Amazing Spider-Man – Cinemaxx, Sa. und Mo. um jeweils 19:30 – Meine Filmbesprechung.

Woody Allen: A Documentary – Schauburg, Fr., So. und Mo. jeweils 14:45 – US-amerikanische Dokumentation über einen der großen Meister des Kinos: Woody Allen. Diese Doku bekommt zwar gemischte Kritiken, soll aber für Einsteiger in das Thema sehr geeignet sein.

The Descendants – City 46, Do.-Mi. immer 20:00 –  Der Film war dieses Jahr einer der großen Favoriten bei Oscars. Gewonnen hat er letztendlich nur die Trophäe für das beste adaptierte Drehbuch. In dem Film von Alexander Payne (About Schmidt, Sideways) spielt George Clooney einen Familienvater, der nach dem Unfall seiner Frau versucht, eine Beziehung zu seinen beiden Töchtern aufzubauen.

YouTube Preview Image

Die eiserne Lady – City 46, Do.-Mi. immer 19:30 – Biographie der britischen Premierministerin Margaret Thatcher, die für ihre knallharte Politik den Spitznamen “Eiserne Lady” bekam und beim einfachen Volk nicht gerade beliebt war. Der Film beschäftigt sich auch mit ihren späten Jahren, in denen sie an Alzheimer erkrankte. Für ihre Thatcher-Darstellung wurde Meryl Streep umjubelt und mit dem Oscar ausgezeichnet. Der Film selber hat eher zwiespältige Kritiken erhalten.

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 23.07. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Originalfassungen in Bremen: 19.07.12 – 26.07.12

  1. Jan sagt:

    Ein kleiner Wehrmutstropfen ist bei TDKR in der Schauburg allerdings dabei, denn da das Triple bereits im großen Haus läuft, kriegt man die OmU nur im kleinen Haus zu sehen, und DEN Film will ich auf ner großen Leinwand sehen. 🙂
    Drum wird es schweren Herzens wohl doch das Cinemaxx werden.

    Nebenbei auch mal Danke, dass du dir die Mühe machst, die OVs in Bremen zusammenzutragen.
    Leider wird mir bei der (oft eher spärlichen) Auflistung immer wieder bewusst, was für ein Spartenprogramm das (hier in Bremen) eigentlich ist.

  2. Marco Koch sagt:

    Hi Jan,

    ja, OVs sind in der Regel spärlich gesät. Aber das ist in größeren Städten wie z.B. Hamburg ähnlich. Ich finde es schon beachtlich, dass das Cinemaxx immer 2-3 Filme im O-Ton zeigt. Da bin ich doch recht enttäuscht von den Programmkinos, wo man das doch eher erwartet hätte. So ist das O-Ton-Angebot in Bremen doch sehr Blockbuster- und Mainstreamlastig. Aber besser als nichts. Und mit der Reihe „Zweite Chance“ hat man im City 46 seit Kurzem ja die Möglichkeit, relativ aktuelle (und durchaus auch publikumswirksame, wie in dieser Woche „Die eiserne Lady“ und „Descendants“) Filme im O-Ton zu sehen. Mein Hoffnung ruht aber auf der neuen digitalen Technik, die in den Bremer Programmkinos Einzug gehalten hat und es eigentlich ermöglichen sollte, das Angebot an O-Fassungen auszubauen. Wenn das denn dort auch gewollt ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.