Originalfassungen in Bremen: 10.05.12 – 16.05.12

Im Cinemaxx ist in dieser Woche ordentlich was los. Eine O-Fassung gibt der anderen die Klinke in die Hand. Leider (noch?) nicht der von mir heiß erwartete „Dark Shadows„, aber ich bin trotzdem zufrieden 🙂 Und auch im Kommunalkino City 46 gibt es einiges zu sehen. U.a. meinen Tipp der Woche: Nicolas Winding Refns „Drive“. Yeah!

Der Diktator – Cinemaxx, Mi., 16.5. um 23:00 – Sacha Coen Baron is back! Nach „Ali G.„, „Borat“ und „Brüno“ ist er diesmal „der Diktator“. Eine Mischung aus Saddam und Gadaffi.

YouTube Preview Image

21 Jump Street – Cinemaxx, Sa. und Mo. jeweils 20:00 – Kinoaufguss der populären 80er Teenie-Undercover-Cops-Krimi-Serie, die einst Johnny Depp berühmt machte. Diesmal als Komödie.

The Lucky One – Für immer der Deine – Cinemaxx, Do. 20:15 und Fr. 23:00 – Herz-Schmerz aus den USA. Ein Ex-Soldat sucht nach der Frau, dessen Foto ihm während seines Einsatzes im Iran Glück gebracht hat. Hauptrolle: „High School Musical„-Teenie-Star Zac Efron.

Bu son olsun – Das letzte Mal – Cinemaxx, Do.-Mi. immer 20:45 und 23:00, Sa.+ Mo. auch um 17:00 – Türkische Komödie um drei Obdachlose, die bei der Ausgangssperre nach dem dritten Millitärputsch nicht wissen wohin.

The Avengers – Cinemaxx, So. 13.5. um 19:30 – Großes Popcorn-Kino für Jungs, die im Herzen noch Kind geblieben sind. Und das meine ich absolut positiv. Krawumm und Rock’N’Roll. Mochte ich.

Drive – City 46, Do./Di. um 18:00, Fr. 22:30 und So./Mo./Mi. um 20:00 – Ein Film auf den ich mich unglaublich freue. Der erste US-Film des dänischen Regisseurs Nicolas Winding Refn (Pusher-Trilogie, Walhalla Rising) ist eine Hommage an den coolen Gangsterfilm der 80er Jahre.

YouTube Preview Image

Bonnie & Clyde – City 46, So., 13.5. um 20:30 – Wegweisender Film von Arthur Penn mit Warren Beatty und der umwerfend schönen Faye Dunaway. Der Startschuss für das New Hollywood. Die Gangsterballade wird in der Reihe „Mein Film“ von der Sängerin Evelyn Gramel präsentiert.

The Sound After The Storm – City 46, Do./Sa. um 20:00 – Dokumentation über die Jazz- und Soulszene in New Orleans, nachdem die Stadt durch den Wirbelsturm Katrina zerstört wurde.

Waterboys – Di., 15.5. um 20:30 – Japanischer Spielfilm von 2001 über einen Schüler, der sich in seine Sportlehrerin verliebt und wegen ihr mit dem Synchronschwimmen anfängt. Eintritt frei!

Welcome – Fr./Mo. Um 20:30 und So./Mi. um 18:00 – Der 17-jährige Bilal ist zu Fuß aus dem Iran bis nach Calais geflohen. Nun will er die britische Insel erreichen… schwimmend. Ein Schwimmlehrer versucht ihm dabei zu helfen, auch wenn er sich dadurch selber in Gefahr bringt. Denn Illegalen zu helfen, ist strafbar.

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 14.05. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.