Cinéfête-Festival 2012: 16.02.-22.02.12

Alle Jahre wieder zieht das Cinéfête-Festival durch die Lande und macht auch Station in Bremen.

Cinéfête ist ein speziell für Schüler/-innen zusammengestelltes Programm für einen etwas anderen Französischunterricht. Unter der Schirmherrschaft der 16 Bildungsminister der Länder tourt Cinéfête ein Jahr lang durch 120 Kinos in 100 deutschen Städten.

Freundlicherweise sind die Filme zumindest im City 46 zeitlich so programmiert, dass auch „Nicht-Schüler“ sich abends die Filme ansehen können. Und wer nicht fließend französisch spricht:  Die Filme sind dankenswerterweise auch untertitelt.

In Bremen sind in diesem Jahr wieder City 46, Schauburg, Atlantis und Gondel involviert. Die genauen Anfangszeiten der Vor- und Nachmittagsvorstellungen finden sich hier.  Und für die Abendvorstellungen im City 46 hier.

Folgende Filme werden auch im Abendprogramm gezeigt:

Oscar et la Dame Rose – Zweiter Spielfilm des Schriftstellers Eric-Emmanuel Schmitt. Der 10-jährige Oscar ist todkrank und hat nicht mehr lange zu leben. Zusammen mit der Dame in Rosa durchlebt er einen Leben im Schnelldurchlauf.

Le hérisson – Spielfilm um eine mürrische Concierge und ein 11-jähriges Mädchen mit Selbstmordabsichten, deren Leben sich ändert als ein älterer Japaner in ihr elegantes Pariser Wohnhaus einzieht. Hmmm… recht morbide die diesjährige Cinéfête.

Le premier jour du reste de ta vie – Aus der Perspektive jeweils eines Mitglieds einer fünfköpfigen Familie, wird jeweils ein entscheidender Tag in seinem Leben erzählt.

Micmacs – Jean-Pierre Jeunets neuster Spielfilm mit Star-Komiker Dany Boon und seinem Lieblingsschauspieler Dominique Pinon. Seitdem er zufällig eine Kugel in den Kopf bekommen hat, lebt Basil mit einer Gruppe schrulliger Außenseiter auf einem Schrottplatz.

Molière – Spielfilm um den legendären Komödienautor Molière, der sich 1644 für einige Jahre bei einem reichen Kaufmann einquartiert, was zu amourösen Verwicklungen führt.

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.