Originalfassungen in Bremen: 29.12.11- 04.01.12

Wer es letzte Woche nicht geschafft hat, die O-Fassungen zu schauen, der hat bei den allermeisten Filmen jetzt noch eine zweite Chance. Denn viel Neues kommt in der letzten Woche des Jahres (bzw. der ersten des neuen Jahres) nicht dazu.

Darkest Hour – Cinemaxx, Do./Die. um 22:30 und So./Mi. um 19:30 – Fünf amerikanische Touristen auf Städtetour in Moskau (!) erleben einen Alien-Invasion (?). Klingt irgendwie merkwürdig- Ich habe auch noch nichts von dem Film gehört. Keine Ahnung… Regisseur Chris Gorak war zuvor Art Director bei so grandiosen Filmen wie „Fight Club“ oder „Fear and Loathing in Las Vegas„.

YouTube Preview Image

Sherlock Holmes: Spiel im Schatten – Cinemaxx, Do./Die um 19:30, Fr./Mo. um 22:30 – Guy Richties erster Sherlock-Holmes-Action-Film war überraschend kurzweilig, was auch vor allem Robert Downey Jr. Als unkonventionellen Holmes verdankte. Die Kritiken zum zweiten Teil sind zwiespältig. Entweder Verriss oder Empfehlung.

The Ides of March – Tage des Verrats – Cinemaxx, Fr./Mo. 19:30 und So./Mi. um 22:30 – George Clooneys vierte Regiearbeit wird überall sehr gelobt. In der Tradition des politischen US-Kinos der 70er Jahre geht es um Intrigen und Verrat hinter den Kulissen den US-Wahlkampfes.

Wyssozki – Danke, für mein Leben – Cinemaxx, Do.-Mi. 17:30 – Spielfilm über den russischen Sänger Vladimir Wyssozki, der sich in den 70er Jahren mit seinem Texten immer wieder mit den Mächtigen in Russland anlegte und Opfer des KGB wurde. Auf russisch.

Labirent – Cinemaxx, Do./Fr. und So.-Die. immer um 22:30 – Türkischer Action-Thriller um eine Gruppe, die das Land mit Terror-Attentate ins Chaos stürzen wollen.

Allah’in Sadik Kulu: Barla – Gottes treuer Diener – Cinemaxx, Do-Die außer Sa. immer um 20:00 – Türkischer Animationsfilm über Said Nursi, dem religiösen Führer und Gründer der Nurculuk-Bewegung, der in den 30er Jahren lebte.

Lady Snowblood – City 46, Fr. 30.12. um 22:30 – Japanischer Samurai-Klassiker, der u.a. Quentin Tarantino bei seinem Epos “Kill Bill” stark inspiriert hat. Rache, Blut, Schnee, Schwerter und schöne Frau. Der Stoff auf dem Kultfilme gemacht sind. Außerdem eine gute Vorbereitung auf die “Weird Xperience“-Reihe die ab Januar regelmäßig im City 46 läuft. Letzte Gelegenheit diesen großartigen Film auf der großen Leinwand zu sehen!

Geständnisse – City 46, Do. um 18:00; Fr./Die/Mi. um 20:00 und So./Mo. um 20:30 – Vielfach ausgezeichneter und hochgelobter japanischer Rache-Thriller um einer Lehrerin, die sich an den Schülern rächt, die Verantwortlich für den Tod ihrer Tochter sind.

YouTube Preview Image

Diese Nacht – City 46, Do./Die./Mi. um 20:30, Fr./Mo. um 18:00 und So. um 20:00 – Der Prophet im eigenen Lande gilt nichts. Das Centre Pompidou ehrt den kürzlich verstorbenen Werner Schroeter mit einer Retrospektive – hier bleibt er nahezu unbekannt. Eine Gelegenheit dem Abhilfe zu verschaffe ist es, sich im City 46 seinen letzten Film „Diese Nacht“ anzuschauen. Französisches Drama.

YouTube Preview Image

Ninotschka – City 46,Do. um 20:00 und Fr. um 20:30 – „Die Garbo lacht!“ Meisterliche Komödie von Ernst Lubitsch. In einer Nebenrolle: Bela Lugosi!! Drehbuch: Charles Brackett und Billy Wilder!!!!

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 02.01. um 21:45

Dieser Beitrag wurde unter City 46, Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.