18. Internationales Filmfest Oldenburg: Erste Filme angekündigt

Das 18. Filmfest Oldenburg (14.-18. September) wirft seine Schatten voraus. Gerade wurden die ersten Filme angekündigt und darunter befinden sich bereits einige Leckerbissen.

So kehrt eine der Legenden des fantastischen Films auf die große Leinwand zurück: John Carpenter. Neun Jahre nach dem verunglückten „Ghosts of Mars“ und nach zwei Episoden für die us-amerikanischen TV-Serie „Masters of Horror„, hat er nun einen neuen Kinofilm fertiggestellt: „The Ward„. Darin geht es um eine junge Ausreißerin, die Mitte der 60er Jahren in ein Irrenhaus gesperrt wird und dort von einem Geist terrorisiert wird. Der Film kommt am 29. September auch regulär in die deutschen Kinos.

YouTube Preview Image

Ferner wird in Oldenburg der neue Film der „New Hollywood“- und „Independent“-Ikone Monte Hellman gezeigt. Hellman wurde Mitte/Ende der 60er durch seine beiden ungewöhnlichen Western „Ride the Whirlwind“ (Drehbuch und Hauptrolle: Jack Nicholson) und „The Shooting“ bekannt. Kultstatus erlangte er mit dem Roadmovie „Two-Lane Blacktop„. Hellman wäre, meiner Meinung nach, auch ein exzellenter Kandidat für die diesjährige Retrospektive. In Oldenburg wird sein neuster Film, der Noir-Thriller“Road to Nowhere„, gezeigt.

YouTube Preview Image

 

Weitere Filme:

Aus Schweden kommt das Horror-Drama „Marianne“ mit Peter Stormare.

YouTube Preview Image

Die Brüder Mark und Michael Polish sind mit ihrem kunstvoll gefilmten Liebesfilm „For Lovers Only“ im Festivalprogramm vertreten.

YouTube Preview Image

Catherine Deneuve wird in Thierry Klifas Drama „His Mother’s Eyes“ an der Seite von Marisa Paredes und Jean-Marc Barr zu sehen sein.

YouTube Preview Image

Aus Ungarn wird „The Maiden Danced to Death“ von Regisseur und Hauptdarsteller Endre Hules gezeigt. In dieser ersten ungarisch-kanadische Koproduktion spielt Deborah Kara Unger, die im letzten Jahr bereits persönlich in Oldenburg anwesend war, die Hauptrolle.

YouTube Preview Image

Mit über 900 Einreichungen wurde beim Internationalen Filmfest Oldenburg ein neuer Rekord aufgestellt. Ein nachhaltiger Beleg für die wachsende internationale Bedeutung und Anerkennung des Festivals, das im Ultimate Film Festival Guide unter den Top Five Filmfestivals für unabhängiges Kino weltweit geführt wird.

Quelle: Filmfest Oldenburg

Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu 18. Internationales Filmfest Oldenburg: Erste Filme angekündigt

  1. Ralf sagt:

    ich hatte gar nicht gedacht das das Oldenburger Filmfest so einen grossen anklang findet. Und dieser Blog ist echt klasse!^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.