Kino im Rathaus: „The Prison Where I Live“.

Am nächsten Montag, dem 14.2.  kann man sich in der oberen Rathaus einen Dokumentarfilm von Rex Bloomstein mit Michael Mittermeier (ja, DEM Michael Mittermeier) über den burmesischen Comedian Maung Thura ansehen.  Im Rahmen der Verleihung des Bremer Solidaritätspreises für Freiheit und Menschenrechte an Maung Thura, einen Tag später, wird um 18:00 Uhr in Kooperation mit dem Kino 46 der Film „The Prison Where I Live“ gezeigt. Da das Kino 46 zur Zeit umzugbedingt geschlossen ist, findet die Vorführung in der oberen Rathaushalle statt. Der Eintritt ist frei.

Maung Thura, besser bekannt als Zarganar, ist Burmas berühmtester Comedian. Vom burmesischen Militärregime verfolgt, verhaftet und aufgrund irrwitziger Anschuldigungen zu 59 Jahren Haft verurteilt – zuletzt aufgrund humanitärer Hilfe für seine Landsleute nach dem Zyklon Nargis – sitzt er derzeit im Gefängnis. Michael Mittermeier dagegen ist frei darin, seine Kunst auszuüben und mit seinem speziellen Humor und Provokationen einer der größten Comedians Deutschlands.

Quelle: kino46.de

Im Anschluss an den Film erläutert Dr. Marco Bünte die Situation der Opposition in Myanmar (früher Burma).

YouTube Preview Image
Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.