Tom Tywker stellt seinen neuen Film am 18.12. in der Schauburg vor

Am Samstag, den 18. Dezember, um 17:30 Uhr, stellt Regisseur Tom Tykwer seinen neuen Film „Drei“ in der Schauburg vor.

„Drei“ ist nach einigen erfolgreichen internationalen Produktionen (u.a. „Das Parfüm“ und „The International„) Tykwers erster rein deutscher Film seit „Der Krieger und die Kaiserin“ von 2000. Und zudem auch der erste Langfilm, seit eben jenem „Krieger und die Kaiserin“, bei dem er wieder ganz allein für das Drehbuch verantwortlich war.

Der Film, eine Tragi-Komödie, die ganz ohne große Stars auskommt, handelt von einem Berliner Mit-40er Ehepaar, das sich unabhängig voneinander in den selben Mann verliebt.

YouTube Preview Image
Dieser Beitrag wurde unter Film, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.