Originalfassungen in Bremen: 28.10.- 03.11.10

Für die Freunde des Mainstream-Actionfilms schießt sich Bruce Willis mit einer illusteren Bande von Oscar-Präm- und Nominierten durch die Comic-Verfilmung „R.E.D.“. Und ich freue mich auf „Banksy – Exit Through the Gift Shop“, den ich hoffentlich noch schaffe zu gucken. Ansonsten gibt es diesmal nicht viel zu berichten.

R.E.D. – Cinemaxx, Do. 22:50; Fr. 22:30, Sa. 23:00 und So.17:45 – US-Actionfilm der auf einem Comic basiert. Eine Gruppe pensionierter Agenten soll eliminiert werden und schlägt mächtig zurück. Mit Bruce Willis, Morgan Freeman, Helen Mirren und John Malkovich. Regie führt der Stuttgarter Robert Schwentke.

Jackass 3D – Cinemaxx, Di. 2.11., 20:50 – Die Chaotentruppe fand ich schon im TV mehr ekelig als cool. Darum werde ich mir den in 3D gedrehten dritten Kinofilm sicherlich nicht angucken.

So spielt das Leben – Cinemaxx, Mo. 1.11., 19:50 – Komödie mit Catherine Heigl, die wieder einmal ganz miese Kritiken erntete. Irgendwie scheint die Frau Heigl in letzter Zeit kein glückliches Händchen mit ihrer Rollenauswahl zu haben.

Dunia – Kino 46, Di 2.11.,  20:30 – Ägyptischer Spielfilm um eine Studentin in Kairo, welche ihre Leidenschaft für den Tanz entdeckt und ihr sexuelles Erwachen erfährt.

Endstation der Sehnsüchte – Kino 46, Do.+Fr., 20:30 und Sa.+So., 18:00 – Von der „Full Metal Village„-Regisseurin Sung-Hyung Cho. In ihrem aktuellen Film geht es um drei deutsche Pensionäre, die mit ihren koreanischen Ehefrauen in deren Heimat ziehen und versuchen, sich dort ihre „deutsche Gemütlichkeit“ zu bewahren.

Banksy – Exit through the Gift Shop – Schauburg, Do.-Mi., jeweils 21:30 – Von und mit dem berühmten Streetart-Künstler. Documentary? Mockumentary? Das bleibt genauso mysteriös wie seine Hauptfigur.

Kinshasa Symphony – Cinema Ostertor, Do.-Mi., jeweils 17:00 – Doku über das L’Orchestre Symphonique Kimbanguiste in Kinshasa und den alltäglichen Überlebenskampf der Orchestermitglieder.

Guru – Bhagwan, His Secretary & His Bodyguard – Cinema Ostertor, Do.-Mi., jeweils 18:45 – Dokumentation über einen jungen Engländer, der in den 70ern bei Bhagwan als Bodyguard arbeitete.

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 01.11., 21:45

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Originalfassungen in Bremen: 28.10.- 03.11.10

  1. hmm, da sind ein paar interessante Filme dabei. Meine Empfehlung ist „Mary&Max“, absolut fantastisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.