Niedersachsen fördert Umstellung auf digitale Projektionstechnik

In Niedersachsen erhalten demnächst 16 Kinos zusammen 279.000 Euro für die Umstellung auf digitale Projektionstechnik. Dies geschieht auf Druck der Produktionsstudios, die bald ihre Filme digital anbieten wollen. Diese können dann zukünftig digital direkt an die Kinos übertragen werden. Damit  könnte der Filmverleiher bald Vergangenheit sein.

Da die Umstellung auf digitale Projektionen aber sehr teuer ist, wird sie mit öffentlichen Mitteln gefördert.

Die nun zur Verfügung gestellten Mittel stammen teils aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, teils aus dem Wirtschaftsförderfonds des Landes und werden über die Nordmedia Fonds GmbH, die Film- und Medienfördergesellschaft der Länder Niedersachsen und Bremen, vergeben. Profitieren werden nach Angaben eines Sprechers des Landes Niedersachsen vorrangig Programmkinos und Filmkunsttheater sowie kleinere Kinos in ländlichen Regionen, die der kulturellen Grundversorgung dienen. Eine Förderung in Höhe von je 18.000 Euro erhalten Betreiber von Kinos in Verden, Ankum, Quakenbrück, Diepholz, Damme, Osterholz-Scharmbeck, Osnabrück, Langenhagen, Buxtehude, Cuxhaven, Salzgitter, Hoya, Syke, Hann. Münden, Sulingen und Cloppenburg.

Quelle: http://weser-ems.business-on.de

Den ganzen Artikel findet man hier.

Ich kenne mich da nicht so aus. Ich hoffe doch, dass die alten Projektoren nicht weggeworfen werden, sondern die Kinos dann „zweigleisig“ fahren. Denn was soll mit den ganzen alten Filmkopien geschehen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Studios (oder gar die Kinos) nun anfangen ihren gesamten Back-Katalog zu digitalisieren. Und es kann ja nicht angehen, dass auf einmal die Filmgeschichte vor 2000 quasi unspielbar wird.

Aber da spricht jetzt der technische Laie mit Modernisierungs-Paranoia.

Ganz nebenbei. Den Bayern ist die Förderung sogar noch etwas mehr wert:

Auch beispielsweise Bayern stellt Gelder für seine heimischen Kinos bereit. Dort investiert man ab 2010 künftig jährlich 1. Mio Euro.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.