Originalfassungen in Bremen: 22.04.- 28.04.10

Eine sehr durchschnittliche Woche. Zwar gibt es viele Filme, aber keine echten Highlights und auch fast nur Titel, die wir auch schon in der letzten Woche hatten. D.h. für mich erst einmal copy&paste und etwas mehr Zeit, mich um andere Dinge zu kümmern. Z.B. einen neuen Eintrag in mein Filmtagebuch, wo sich mittlerweile die Filme stapeln, aber ich einfach keine Zeit finde, mal etwas Längeres zu schreiben. Aber vielleicht wird das ja noch.

Alice im Wunderland 3D – Cinemaxx, Mi., 28.4., 23:00 – mittelmäßiger Film von Tim Burton nach dem berühmten Kinderbuch. Helena Bonham-Carter ist großartig, Johnny Depp verschwendet und der Rest nett anzuschauen ohne großartig zu sein.

Kampf der Titanen 3D – Sa. & So., 12:30 – Remake des gleichnamigen Films von 1981 um die Abenteuer des Halbgottes Perseus in der griechischen Antike. Die schönen Stop-Motion-Effekte von Ray Harryhausen aus dem Originalfilm werden dabei durch aus dem Computer stammende CGI-Effekte ersetzt. Wer’s mag.

Der Kautions-Cop – Cinemaxx, Fr., 23.04., 22:50 – Mainstream-Komödie mit Jennifer Aniston und Gerald Butler, die allerdings überall ziemlich miese Kritiken bekommen hat.

The Blind Side – Cinemaxx, Do., 20:00 & So., 20:15 – Schmonzette über einen leicht zurückgeblieben Farbigen, der von der dafür Oscar-nominierten Sandra Bullock zum Football-Star gemacht wird.

Esrefpasalilar – Eschref Pasch – Cinemaxx, Do.-Mi., 17:40, 20:10 & 22:40 + Cinestar, Do.-Mi. 17:10, 19:50, Sa.&So. auch 22:30 – Was klingt wie ein isländischer Vulkan ist in Wirklichkeit ein türkisches Krimi-Drama.

Herkes Mi Aldatir? – Cinemaxx, Fr., 23.04., 22:50 – türkische Liebeskomödie über die ich leider kaum Infos finden kann.

Veda Atatürk – Cinemaxx, Do.-Mi., 17:15 – türkische Biographie des Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk.

Sprich mit ihr – Kino 46, Do. 20:30, Sa. 18:00 & So. 21:00 – wunderschöner und vielleicht sogar bester Film des spanischen Regie-Meisters Pedro Almodóvar.

Once Upon A Time In The West – Kino 46, So., 25.4., 18:00 – „Spiel mir das Lied vom Tod“. Sobald man sich irgendwo als Filmliebhaber outet, kommt die Frage so sicher wie das Amen in der Kirche: Was ist denn Dein Lieblingsfilm? Generell antworte ich darauf, dass ich sehr viele Lieblingsfilme habe und sich das natürlich auch immer wieder, je nach Befindlichkeit und Filmerfahrung, ändert. Wenn die Leute dann aber immer wieder und wieder nachfragen, antworte ich irgendwann mit diesem Film. Damit kann ich sehr gut leben.

Ein Augenblick Freiheit – Kino 46, Mi. 28.4., 20:00 – österreichisch/französische Produktion zum Thema Migration. Drei iranisch-kurdische Flüchtlingsgruppen sind in einem Hotel in Ankara gestrandet und hoffen nun darauf, dass ihre Asylanträge bewilligt werden. Vor dem Film gibt es noch eine Einführung durch Karl-Heinz Schmid vom Kino 46.

Sneak Preview – Schauburg, Mo. 26.4., 21:45

Französische Sneak Preview – Atlantis, Mi. 28.4. 21:00

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.