Filmfestival „Ausnahme|Zustand“ vom 15.-21.4.

Vom 15. bis 21. April findet in Bremen das bundesweite Filmfestival „Ausnahme|Zustand“ statt. Die Festivalfilme werden im Kino 46 gezeigt.

Das Filmfestival wird vom Verein Irrsinnig Menschlich e.V. ausgerichtet und ist schon seit Oktober 2008 (!) kreuz und quer durch Deutschland unterwegs.

Die Idee hinter dem Festival:

Erwachsenwerden ist kein Kinderspiel! Jugendliche müssen kämpfen, um in unserer Zeit zu bestehen. Die Festivalfilme erzählen vom alltäglichen Wahnsinn jugendlicher Lebenswelten zwischen Einsamkeit, Angst, Armut, Schulversagen, Hoffnungslosigkeit, Gewalt, Drogen und Suizid. Vor allem aber erzählen sie von dem, was junge Menschen stark macht: Freundschaft, Respekt, gebraucht- und geliebt zu werden.

Ausnahme|Zustand 2008 ist die zweite Auflage des bundesweiten Filmfestivals. Wir präsentieren 12 aktuelle nationale und internationale Filmproduktionen: Dokumentarfilme, Spielfilme und Kurzfilme. Dazu gibt es Gespräche mit Film-Helden und Filmemachern, Aktionen und Partys.

Quelle:  ausnahmezustand-filmfest.de

Gezeigt werden folgende Filme:

Recovery – Wie die Seele gesundet – Dokumentation über den Rehabilitationsprozess nach einer psychischen Erkrankung Schweiz 2007.

War Child – Dokumentation über einen ehemaligen Kindersoldaten, USA 2007

Übergeschnappt – Spielfilm um ein kleines Mädchen, das mit seiner manisch-depressiven Mutter zusammenlebt. Niederlande 2005

Emoticons – Dokumentation über junge Mädchen aus aller Welt, die in Chatsrooms beste Freundinnen geworden sind. Niederlande 2008.

Lebenszeichen – Dokumentation über junge Frauen, die sich krankhaft selbst verletzten. Deutschland, 2007.

Nacht vor Augen – Spielfilm um einen Bundeswehrsoldaten, der in Afghanistan stationiert war und bei seiner Rückkehr nach Deutschland nicht ins Leben zurückfindet. Deutschland, 2008.

„… und plötzlich war alles anders“ – Programm mit fünf Kurzfilmen zum Thema Erwachsenwerden.

Ferner gibt es noch einen gaaaanz wichtigen Hinweis an die jungen Filmemacher aus Bremen und Umgebung:

Es gibt auch noch einen Kurzfilmwettbewerb!

Die Ausschreibung läuft: noch bis zum 20. März können beim Kino 46 oder dem Kulturensemble Bremen Kurzfilme zum Thema „Verrückt nach Leben“ eingereicht werden. Teilnehmen können Jugendliche bis 21 Jahre. Es winken tolle Preise, die besten Filme werden am 16. April präsentiert.

Quelle:  ausnahmezustand-filmfest.de

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.