Originalfassungen in Bremen: 24.12.- 30.12.09

So, hier die letzten Meldungen, bezüglich Originalfassungen in Bremer Filmtheatern, für dieses Jahr. Ich gehe morgen in den wohlverdienten Urlaub und melde mich dann erst wieder ab frühestens dem 6. Januar mit einer neuen Übersicht. Für 2010 wünsche ich mir natürlich, dass weitaus mehr Originalfassungen in Bremen gezeigt werden, als es in diesem Jahr der Fall war – wobei die vorbildliche Aktion des Cinemaxx‘ hier den Durchschnitt gegenüber allen Vorjahren schon ganz deutlich nach oben geschraubt hat.

Die aktuelle Woche zu toppen, dürfte nächstes Jahr nicht so schwer sein, denn zwischen den Feiertagen laufen gerade mal drei Filme im Original (die Sneak-Preview rechne ich mal nicht mit ein):

Avatar – Cinemaxx, 25.12.-29.12. um jeweils 15:00 – James Camerons großes SF-Spektakel. Ein „must-see“? Wenn man auf eindrucksvolle Effekte und wegweisende Technik steht ganz bestimmt.

Avatar 3D – Cinemaxx, Mo. 28.12. um 18:00 und Mi., 30.12 um 22:00 – nachdem ich letzte Woche noch kritisch anmerken musste, dass die Avatar -Fassung nur „flach“ gezeigt wird, hebt das Cinemaxx den Film in der aktuellen Woche auch für zwei Vorstellungen in die 3D-Theater. Bravo, Cinemaxx! 🙂

Die Schachspielerin – Atlantis, Mi. 23.12., 16:00 und 21:00 – französischer Spielfilm. Eine Hotelhilfe lernt bei einem Menschenhassenden Witwer das Schachspielen. Mehr habe ich über den Film bisher nicht herausgefunden. Klingt erst einmal nach einer Pygmalion-Variante, kann aber ach was ganz anderes sein. Immerhin spielen Sandrine Bonnaire und Kevin Kline die Hauptrollen, was aufhorchen lässt.

Sneak Preview, Schauburg, Mo., 28.12., 21:45

Suzhou River – Kino 46, Fr.+Sa., 20:30, So., 18:00 – Chinesischer, experimentell angehauchter Liebesfilm, der ohne Genehmigung der Behörden in Peking gedreht wurde und dann in den Westen geschmuggelt.

Dieser Beitrag wurde unter Film, Kino 46, Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.