„Die freudlose Gasse“ und andere Stummfilmklassiker auf DVD

Von , 2. Dezember 2008 12:17

Die Meldung ist zwar schon etwas älter, es soll aber noch einmal darauf hingewiesen werden, dass G.W. Pabsts Film „Die freudlose Gasse“ beim Film Archiv Austria erschienen ist. Und das Beste: Bis zum 31.12. wird die DVD für € 19,90 statt regulären € 29,90 angeboten.

Die freudlose Gasse“ ist ein Klassiker der „neuen Sachlichkeit“ und Pabsts großer Durchbruch als Regisseur. Zudem wurde der Film auch durch sein großes Staraufgebot bekannt: Neben Asta Nielsen und Werner Krauß ist die junge Greta Grabo in ihrem einzigen deutschen Film zu sehen.

Schon bald nach der Uraufführung schufen Zensureingriffe, willkürliche Kürzungen und Umschnitte unterschiedliche Fassungen, mit der sich zwangsläufig auch die Dramaturgie des Films veränderte. Erst eine umfassende, philologisch orientierte Rekonstruktion durch das Filmmuseum München brachte eine weitgehende Änderung an den Originalzustand. Dies vom Filmarchiv Austria nun auch digital restaurierte Fassung erscheint zusammen mit einem umfassenden Begleitband erstmals auf DVD in der Reihe „Edition Film + Text“. Den Soundtrack dazu bildet die direkt im Wiener Konzerthaus aufgezeichnete neue Musik von Burkhard Stangl.

Der oben erwähnte Begleitband „Wien, die Inflation und das Elend“ umfasst übrigens satte 220 Seiten.

Und wenn man schon mal bei den Nachbarn am Stöbern ist, kann man auch ein Blick auf folgende beiden Veröffentlichungen werfen:

Sodom und Gomorrah“ von „Mihály Kertész“, der später in Hollywood unter dem bekannteren Namen „Michael Curtiz“ Karriere machte und uns Klassiker wie „Casablanca“ oder „The Adventures of Robin Hood“ geschenkt hat. Der Film liegt in der rekonstruierten 98 minütigen Fassung vor (das Urfassung ging 150 Minuten). Sodom und Gomorrah war im Jahr 1922 ein österreichisches Mammut-Prestige-Projekt, welches den Hollywood-Monumentalfilmen wie D.W. Griffiths „Intolernace“ Paroli bieten sollte.

Café Elektric“ (1927) von Gustav Ucicky mit der sehr jungen Marlene Dietrich – drei Jahre vor ihrem Durchbruch mit „Der blaue Engel“ – und Willi Forst in den Hauptrollen. Leider existiert nur noch eine einzige Kopie des Filmes bei der das Ende verloren gegangen ist. Diese Fassung befindet sich auf der österreichischen DVD.

2 Antworten für “„Die freudlose Gasse“ und andere Stummfilmklassiker auf DVD”

  1. Ich möchte gern die DVDs „Sodom und Gomorrah“ und „Cafe Electric“ auslehen.
    Günter Werner aus 28219 Bremen
    guenterwernerhb@gmx.net

  2. Marco Koch sagt:

    Hallo Günter, leider befinden sich beide genannten Filme nicht in meiner privaten Sammlung.

Antwort hinterlassen

 

Panorama Theme by Themocracy