Ab März 2009 endlich auf DVD: „Das Millionenspiel“

Am 10. Oktober 1970 strahlte der WDR Tom Toelles Fernsehfilm „Das Millionenspiel“ aus. Die Wirkung war vergleichbar mit der legendären Radiosendung „War of the Worlds“ von Orson Welles. Einige Zuschauer hielten den fiktiven Film um einen TV-Show-Kandidaten, der sich für ein Preisgeld von 1,2 Millionen D-Mark quer durch die Bundesrepublik hetzen lässt für bare Münze und riefen beim WDR an, um sich ebenfalls als Kandidat für die Show „Das Millionenspiel“ zu bewerben. Da der WDR es allerdings versäumte die Rechte an dem zugrundeliegenden Roman von Robert Sheckley ordnungsgemäß zu erwerben, musste der Film in die Giftküche gesperrt werden, wo er 30 Jahre liegen blieb und erst im Jahre 2002, 32 Jahre nach der Erstausstrahlung, wieder gezeigt werden durfte. In dieser Zeit hat sich „Das Millionenspiel“ zu einem gewaltigen Mythos des Deutschen Fernsehens entwickelt. Als der Film dann endlich im Frühjahr 2002 das erste Mal wieder gezeigt wurde, war die Angst natürlich groß, dass der Film gar nicht den Legenden, die sich um ihn gebildet hatten, stand halten könnte. Es wurde aber schnell klar, dass sein legendärer Status völlig zurecht bestand. „Das Millionenspiel“ ist noch immer hochaktuell und hat in den langen Jahren im Archiv kaum Staub angesetzt. Der Film ist zurecht ein Klassiker des deutschen Fernsehschaffens und es wird höchste Zeit, dass er auf DVD erscheint.

Am 27. März 2009 soll es nun endlich soweit sein. Außer einem Hinweis auf der Seite ard-video.de gibt es noch keine Hinweise zur Ausstattung, aber allein die Mitteilung, das es bereits einen Veröffentlichungstermin gibt, lässt einem das Herz vor Freude höher schlagen.

Dieser Beitrag wurde unter DVD, Film abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.